Übergangsgeld Nachzahlung??????

von
Gaby

Hallo ich habe 2013 einen Antrag auf Arbeit und Integration gestellt, darauf hin wurde mir eine Med. Reha bewilligt. Ich wurde Arbeitsfähig entlassen und der Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben wurde abglehnt. Darauf hin reichte ich einen Wiederspruch ein der der dann voll entsprochen wurde. Diesen Monat habe ich ich noch einen Termin bei meiner Reha Beraterin. Meine frage während der ganzen Zeit habe ich kein Einkommen gehabt da das Übergangsgeld nach der Reha auch nicht mehr gezahlt wurde. Mein Anspruch auf ALG I hatte ich schon vor der Reha voll ausgeschöpft und war im bezug von Krankengeld weil ich Arbeitsfähig aus der Med. Reha entlassen wurde hatte ich anschliesend ebenfalls keinen Anspruch mehr. Steht mir nicht Rückwirkend Übergangsgeld zu??????
Wenn ja muss ich einen Antrag stellen oder macht das die Reha Beraterin???

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Gaby,

sofern eine konkrete Maßnahme im Rahmen der Beantragung der LTA Maßnahmen zustande kommt, wird für diese Zeit wieder Übergangsgeld gezahlt. Für die Zeiträume zwischen den Maßnahmen ist die Rentenversicherung nicht zuständig. Sofern Sie vor der medizinischen Maßnahme Krankengeld oder Arbeitslosengeld/Arbeitslosengeld II bekommen haben und der Anspruch noch nicht erschöpft ist können Sie sich an diesen Träger wenden, von dort wird dann für den Zwischenzeitraum Lesitung gezahlt.