< content="">

Übergangsgeld oder Krankengeld?

von
COALA53

Hallo,
ich fahre in kürze zu einer AHB (Anschlußheilbehandlung).
Wer zahlt das Geld? Übergangsgeld oder Krankengeld?
Rentenversicherungsträger oder Krankenkasse?
Sachverhalt:
krank ab 01.02.2011--noch bis zum 03.02.2011 Anspruch auf Lohnfortzahlung, da Vorerkrankungen.
Danach Anspruch auf Krankengeld.
Krankenhausaufenthalt bis 11.02.2011
AHB - Beginn 21.02.2011.
Wer kann mir Auskunft geben.
Danke im Voraus.

von
Anita

Ganz einfach: Wer die AHB genehmigt hat, der bezahlt sie!

von
COALA53

Aber ich meinte, ob ich Übergangsgeld vom Rententräger erhalte oder Krankengeld von der Krankenkasse, für meinen Lebensunterhalt.

von
Antwort

Übergangsgeld ist eine ergänzende Leistung der Rentenversicherung. D. h., ist die Rentenversicherung Kostenträger der AHB, dann besteht für die Dauer der Maßnahme Anspruch auf Übergangsgeld. Den Beginn der AHB sollten Sie in diesem Fall Ihrer Krankenkasse umgehend melden und dort bitten, dass die Berechungsunterlagen für das Krankengeld an die Rentenversicherung geschickt werden sollen. Im Übrigen haben Sie vom Rententräger mit der Bewilligung der Maßnahme weitere Reha-Unterlagen erhalten, aus denen einige Informationen hervorgehen.

von
Anita

Also, wer bezahlt die Reha? Davon hängt es ab:
Die Krankenkasse zahlt Krankengeld, die DRV Übergangsgeld. Aber dazu haben Sie sicher etwas mit bekommen.

von
Nix

Wenn die medizinische Reha von der Deutschen Rentenversicherung bewilligt wurde, haben Sie Anspruch auf Übergangsgeld vom RV-Träger.
Dafür müssen Sie den Vordruck G510 Bogen A selbst ausfüllen - auf der Rückseite Krankengeld ankreuzen und an RV-Träger senden- und den Bogen C müssen Sie der Krankenkasse vorlegen, damit diese die Krankengelddaten ausfüllt und den Bogen an den RV-Träger zurücksendet.

Viele Grüsse
Nix

von
COALA53

Hallo,
habe nämlich keine Unterlagen bisher erhalten, da die AHB im Krankenhaus beantragt wurde.
Die hatten nichts davon erzählt .
Habe nur von der Rehaeinrichtung das Schreiben erhalten, dass ich am 21.02011 dort antanzen darf.
Liebe Grüße COALA

von
-

Hallo COALA53,

den vorangegangenen Antworten ist zuzustimmen.
Nach Ende der gesetzlichen Lohnfortzahlung wird abhängig vom Kostenträger der Reha-Maßnahme entweder Krankengeld (von der Krankenkasse) oder Übergangsgeld (vom Rentenversicherungsträger) gezahlt. Sollte also der Rentenversicherungsträger der Kostenträger Ihrer AHB-Maßnahme sein, erhalten Sie für die Dauer der Maßnahme als ergänzende Leistung das Übergangsgeld gem. §§20ff SGB VI.