Übergangsgeld oder Lohnfortzahlung?

von
Conny

Hallo,
Ich war wegen einem Bandscheibenvorfall von April 2019-August 2019 krankgeschrieben. Habe also 6 Wochen Lohnfortzahlung erhalten und anschließend Krankengeld von meiner Krankenkasse.
Seit September beziehe ich wieder Gehalt. Im Dezember 2019 trete ich jetzt diesbezüglich eine medizinische stationäre Reha an.
Erhalte ich dann eine Lohnfortzahlung von Arbeitgeber oder Übergangsgeld von der Rentenversicherung?

von
???

Nachdem der Lohnfortzahlungsanspruch wegen dieser Erkrankung bereits ausgeschöpft ist, erhalten Sie während der Reha Übergangsgeld.

Experten-Antwort

Hallo User Conny,

wie Ihnen User ??? bereits beschrieben hat, müssten Sie direkt ab Beginn der Reha-maßnahme Übergangsgeld anstelle der Lohnfortzahlung bekommen. Um sicher zu sein, setzten Sie sich nochmals mit Ihrem Arbeitgeber in Verbindung.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.