Übergangsgeld rückwirkend

von
Janie Wladimirowa

Hallo!
Ich bin seit Juli 2013 in einer WfbM beschäftigt. Zu dieser Zeit erhielt ich Grundsicherung. Ich hatte den Antrag bei der Agentur für Arbeit gestellt und bekomme von dort Ausbildungsgeld. Nun hat es sich ergeben das meine Rente sehr lange rückwirkend bewilligt wurde. Habe ich nun ein Recht auf Übergangsgeld und müsste dieses mir seit dieser Zeit auch nachgezahlt werden?
Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben? Vielen dank im Voraus!

von
Keine Ahnung

Fragen Sie bitte bei dem Träger nach, der Ihnen die Grundleistung (WfbM) gewährt hat. Nach Ihren Angaben die Arbeitsagentur.

Experten-Antwort

Hallo Janie Wladimirowa,

bitte wenden Sie sich mit Ihrer Frage an die Agentur für Arbeit.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.