Übergangsgeld während einer Medizinischen Reha

von
Heidi

Hallo, ich bekomme vom AA kein Arbeitslosengeld 1, weil der Ärztliche Dienst vom AA mich auf unter 3 Stunden Täglich und länger als 6 Monate eingestuft hat. Obwohl ich einen Anspruch hätte!. Jetzt fange ich bald eine Medizinische Reha an und würde gerne Wissen ob ich Übergangsgeld bekomme, obwohl ich kein Arbeitslosengeld beziehe?

von
uwe

Ich würde Ihnen empfehlen, gegen die Entscheidung des Arbeitsamtes Widerspruch einzulegen.

Gem. § 125 SgB 3 steht Ihnen ALG1 zu !!!

Dieser Fehler wird oft vom AA gemacht!

http://bundesrecht.juris.de/sgb_3/__125.html

von
uwe

Ach ja -
Ist die Frist zum Widerspruch bereits verstrichen, stellen Sie einen Antrag zur Überprüfung ge. §44 SGB X

von
Nix

Das Übergangsgeld bei med. Reha-Leistungen wird aus einer Berechnungsgrundlage berechnet(Alogeld, Krankengeld,etc.). Beziehen Sie keinerlei Leistungen, ist auch eine Übergangsgeldberechnung-/leistung nicht möglich.
Kümmern Sie sich, wie Uwe beschrieben hat, um Ihren Anspruch auf Arbeitslosengeld. Sobald Sie dann einen Leistungsbewilligungsbescheid des Arbeitsamtes haben, reichen Sie diesen bei der Deutschen Rentenversicherung ein, damit Ihnen das Übergangsgeld berechnet und ausgezahlt wird.

Experten-Antwort

Während der Durchführung medizinischer Leistungen zur Rehabilitation wird als ergänzende Leistung Übergangsgeld nach Maßgabe der §§ 45 - 52 SGB IX und §§ 20 - 21 SGB VI gezahlt. Anspruch auf Übergangsgeld haben Versicherte, die vor Beginn der Leistungen bzw. einer vorangegangenen Arbeitsunfähigkeit

- Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen erzielt und im Bemessungszeitraum Beiträge zur Rentenversicherung entrichtet haben,
- Arbeitslosengeld, Kurzarbeiter- oder Winterausfallgeld nach dem SGB III, Übergangsgeld, Verletztengeld, Versorgungskrankengeld, Krankengeld oder Mutterschaftsgeld bezogen und von dem der Sozialleistung zugrundeliegenden Entgelt oder Einkommen Beiträge zur Rentenversicherung entrichtet haben.
- ALG II nach dem SGB II bezogen haben, wenn zuvor aus Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt worden sind.