Übergangsgeld wegen Reha, Arbeitgeber füllt Formular nicht aus

von
Lunchen

Guten Tag,
Ich habe nach sehr langer Krankheit eine Reha genehmigt bekommen. Hierfür muss vom Arbeitgeber ein Formular wegen meinem Gehalt ausgefüllt werden.
Leider habe ich mit meinem Arbeitgeber voll Streß und er füllt schon die ganze Zeit (auch fürs Arbeitsamt, bin bereits ausgesteuert) keine Formulare aus.
Wie kann ich der Rentenversicherung jetzt gegenüber mein Einkommen nachweisen? Oder ist nur das Formular maßgebend?
Danke schon mal

von
Jana

Sie können Ihren Arbeitgeber gerichtlich zwingen.

Vielleicht reicht aber vorläufig auch der Nachweis durch die Krankenkasse?
Ich glaube mein Arbeitgeber hat es zwar ausgefüllt, aber hat ja nix mehr gezahlt gehabt.

von
Sozialdienstlerine

Wenn Sie nicht während der Reha von der Entgeltfortzahlung ins Übergangsgeld kommen, benötigen Sie die Formulare für den Arbeitgeber nicht. Und so, wie ich Sie verstehe ("bereits ausgesteuert") ist das bei Ihnen nicht der Fall.

Also nur G0512 von Ihnen und G0518 von der Krankenkasse - steht auch auf Seite 2 von G0512 so, wo Sie bei "ausgesteuert" wahrscheinlich das Kreuz gesetzt haben.

Experten-Antwort

Hallo Lunchen,

nach Ihrer Aussage sind Sie bereits von der Krankenkasse ausgesteuert und haben bei der Agentur für Arbeit Arbeitslosengeld beantragt.
Für Bezieher von Arbeitslosengeld von der Agentur für Arbeit bei durchgehender Arbeitsunfähigkeit vom Krankengeldbezug bis zum Beginn der Leistung zur medizinischen Rehabilitation gilt folgendes:
Während einer durchgehenden Arbeitsunfähigkeit bis zum Beginn der Leistung zur medizinischen Rehabilitation
sind die Berechnungsgrundlagen des Krankengeldes für die Berechnung des Übergangsgeldes maßgebend. Dies gilt unabhängig von einem möglichen Arbeitslosengeldbezug nach der Aussteuerung von Krankengeld zuletzt vor der Leistung zur medizinischen Rehabilitation.
Sie müssen daher das Formular G0518 der Krankenkasse vorzulegen. Die Formulare G0513, G0514 und G0515 sind nicht dem
Arbeitgeber vorzulegen.
Nähere Auskünfte erteilt ihnen die zuständige Sachbearbeitung.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.2021, 12:17 Uhr]

von
Lunchen

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Jetzt bin ich beruhigt.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...