Übergangszeit Meisterschule

von
Hardi24

Hallo,
ich habe eine kurze Frage.Ich besuche momentan eine Meisterschule in Vollzeit.Der Teil1 der Meisterausbildung endet am 18.Dezember 2014,der nächste Teil beginnt am 07.Januar 2015.Bin also wenige Tage arbeitslos...ich beziehe in dieser Zeit keine Leistungen vom Arbeitsamt.Ergeben sie iwelche pregnanten Nachteile was meine spätere Rente angeht,da ich wenige Tage nicht einzahle?

von
W*lfgang

Hallo Hardi24,

in der Rentenversicherung gilt das Monatsprinzip, angekratzter Monat zählt voll. Insofern entsteht zwischen diesen beiden Ausbildungszeiten rentenrechtlich gesehen keine Lücke, Vor- wie Folgezeit wird als Fachschulzeit anzurechnen sein (und das ist als einzige schulische Ausbildungsform noch zu bewerten sein, allgemeine Schule und Studium ist da raus, nur noch Zählzeit).

Nebenbei, Sie zahlen nichts/Rentenbeiträge im Rahmen dieser Ausbildung in die DRV ein – trotzdem wird diese Zeit rentenerhöhend angerechnet, allerdings auch nur max. 3 Jahre, wenn nicht andere/frühere Fachschulausbildungszeiten an diesem Zeitwert schon knabbern.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Hardi24,

aufgrund des Monatsprinzips entstehen Ihnen tatsächlich gar keine Lücke. Dem Beitrag von W*lfgang wird daher zugestimmt.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.