Überprüfung unbefristete EM-Rente

von
Marie

Ich habe seit zwei Jahren volle unbefristete EM-Rente. Nun kommt ein Formular zwecks Überprüfung.

Meine Frage ist: Wie ist der Ablauf dieser Überprüfung? Müssen wieder alle Ärzte Berichte schreiben und man erneut zu etlichen Gutachtern? Bekommt man einen neuen Bescheid und wie kurzfristig kann die Rente eingestellt werden?

von
arno

formular lesen,lesen, lesen

ausfüllen und zurücksenden, steht doch alles drin!!!!!

von
mmaa

Ich verstehe ihre Verunsicherung.
Sie benötigen aber keinerlei ärztliche Atteste. SIe müssen lediglich eine kurze Selbsteinschätzung auf die Fragen zur Gesundheitseinschätzung geben.
Im Vordergrund der Überprüfung stehe die Abfrage nach meldepflichtigen Arbeitsverhälnissen.
Bei mir kam nach einer Woche ein Brief, dass alles beim Alten bleibt.

Alles Gute!

von
....

Zitiert von: Marie

Ich habe seit zwei Jahren volle unbefristete EM-Rente. Nun kommt ein Formular zwecks Überprüfung.

Meine Frage ist: Wie ist der Ablauf dieser Überprüfung? Müssen wieder alle Ärzte Berichte schreiben und man erneut zu etlichen Gutachtern? Bekommt man einen neuen Bescheid und wie kurzfristig kann die Rente eingestellt werden?

Füllen Sie das Formular zur Überprüfung aus. Wenn die DRV anhand Ihrer Angaben der Meinung ist, es hat sich seit der Rentenfeststellung nicht geändert passiert gar nichts.
Wenn sich anhand Ihrer Angaben in dem Formular Hinweise für die DRV ergeben, dass sie evtl. nicht mehr oder nicht mehr voll erwerbsgemindert sind, wird diese unter Umständen eine Überprüfung der Rente mit ärztlichen Unterlage, Gutachten, ... veranlassen.

Lange Rede kurzer Sinn ... ausfüllen ... und wenn alles so geblieben ist, dann werden Sie sich keine Gedanken machen brauchen.

von
-

Hallo Marie,

bitte füllen Sie das Formular aus. Dieses wird dem ärztlichen Dienst zur Überprüfung vorgelegt. Verbleibt es bei dem bisheringen Leistungsvermögen ergeht keine weitere Mitteilung. Sollte sich Ihr Leistungsvermögen gebessert haben, erhalten Sie vor der entgültigen Entscheidung nochmals die Gelegenheit sich dazu zu äußern.

von
+++

Ich an Ihrer Stelle würde der DRV kurz und knapp mitteilen, daß Sie weder Interesse noch Zeit hätten Formulare auszufüllen um irgendwelche sinnlosen Überprüfungen durch zu führen. Und nicht zu freundlich.

von
max

Zitiert von: Marie

Hallo Marie,

bitte füllen Sie das Formular aus. Dieses wird dem ärztlichen Dienst zur Überprüfung vorgelegt. Verbleibt es bei dem bisheringen Leistungsvermögen ergeht keine weitere Mitteilung. Sollte sich Ihr Leistungsvermögen gebessert haben, erhalten Sie vor der entgültigen Entscheidung nochmals die Gelegenheit sich dazu zu äußern.

Experte noch mal warum bekommt man eine Dauerrente zu gesprochen? Sicherlich nicht damit sich der ärztliche Dienst alle zwei Jahre damit beschäftigt.......Dauerrente erhält man nur wenn klar ist das es zu keinen Veränderungen kommen kann.....und das weiß jeder hier.......es geht rein darum zu überwachen ob ein Minijob aufgenommen wurde und dies eben nicht gemeldet wurde.....kennen Sie einen Rententräger ausser den DRV BERLIN der das sonst regelmäßig überwacht?

von
Sunny

Zitiert von: max

.....kennen Sie einen Rententräger ausser den DRV BERLIN der das sonst regelmäßig überwacht?

Ja, DRV-Oldenburg-Bremen und DRV-Braunschweig-Hannover zum Beispiel!

Vorsicht ist übrigens auch dann geboten, wenn man angibt, dass sich der Gesundheitszustand verSCHLECHTERT hat.

Dann könnte es nämlich passieren, dass nur deshalb eine ärztliche Überprüfung angesetzt wird.
(So ein Fall ist mir persönlich bekannt!)

Schließlich könnte es ja sein, dass dem Betroffenen eine höhere Rente zusteht!

von
paula

Guten tag
ich vestehe die Sorgen von Marie nur allzu gut,auch bei mir steht demnächst wahrscheinlich eine Überprüfung meiner Rente auf unbestimmte dauer an,obwohl auch schon geschrieben wurde das man ab 55 jahre ,ich bin 57,vielleicht nicht mehr überprüft wird ,allein schon das Wort überprüfung verursacht mir schon bauchschmerzen,ich habe deppresionen und chronische Schmerzen ,vielleicht kann doch mal jemand so nett sein und ein paar zeilen schreiben wie man seinen gesundheitszustand einigermaßen so reinschreibt,das einem daraus keine nachteile entstehen,ich tu mir da auch sehr schwer damit.ich will ja auch nichts verkehrt machen. oder ist es besser von seinem Arzt ausfüllen zu lassen? für meinem Gesundheitszustand ist die Überprüfung jedenfalls nicht gut.Ich gehe auch jeden Tag mit zitternden knien zum Briefkasten,und wäre froh wenn es schon vorbei wäre.
vielen dank im voraus

von
Otto N.

Zitiert von: paula

vielleicht kann doch mal jemand so nett sein und ein paar zeilen schreiben wie man seinen gesundheitszustand einigermaßen so reinschreibt,das einem daraus keine nachteile entstehen,....

Beantworten Sie alle Fragen WAHRHEITSGEMÄß und vermeiden Sie möglichst anzugeben, dass sich Ihr Gesundheitszustand verschlimmert hat.
(Es sei denn, es ist tatsächlich eine WESENTLICHE Verschlechterung eingetreten!)

Wenn die Rentenprüfstelle keine Anhaltspunkte für wesentliche Veränderungen erkennen kann, dürften auch keinerlei Nachfragen mehr von dort kommen.

Geben Sie jedoch an, dass sich, nach Ihrer Einschätzung, Ihr Gesundheitszustand verbessert oder verschlechtert hat, könnten durchaus weitere Ermittlungen eingeleitet werden, um den tatsächlichen AKTUELLEN EM-Grad zu ermitteln.

Jeder Fall wird individuell entschieden.

Deshalb sind Hinweise wie:

"die DRV will damit lediglich nicht gemeldete Arbeitsverhältnisse aufdecken, sonst nichts..."

mit großer Vorsicht zu genießen!

von
max

Zitiert von: Otto N.

Zitiert von: paula

vielleicht kann doch mal jemand so nett sein und ein paar zeilen schreiben wie man seinen gesundheitszustand einigermaßen so reinschreibt,das einem daraus keine nachteile entstehen,....

Beantworten Sie alle Fragen WAHRHEITSGEMÄß und vermeiden Sie möglichst anzugeben, dass sich Ihr Gesundheitszustand verschlimmert hat.
(Es sei denn, es ist tatsächlich eine WESENTLICHE Verschlechterung eingetreten!)

Wenn die Rentenprüfstelle keine Anhaltspunkte für wesentliche Veränderungen erkennen kann, dürften auch keinerlei Nachfragen mehr von dort kommen.

Geben Sie jedoch an, dass sich, nach Ihrer Einschätzung, Ihr Gesundheitszustand verbessert oder verschlechtert hat, könnten durchaus weitere Ermittlungen eingeleitet werden, um den tatsächlichen AKTUELLEN EM-Grad zu ermitteln.

Jeder Fall wird individuell entschieden.

Deshalb sind Hinweise wie:

"die DRV will damit lediglich nicht gemeldete Arbeitsverhältnisse aufdecken, sonst nichts..."

mit großer Vorsicht zu genießen!

Hallo Otto!

Wenn man diesen Fragebogen in der Hand ....wo es im Prinzio ausschließlich um Fragen zur Aufnahme einer Beschäftigung geht bekommt man sehr wohl diesen Eindruck!

Sicherlich kommt alles auf den Einzelfall an aber wenn jemand z.b Blind ist oder im Rohlstuhl sitzt wird sich daran wohl kaum etwas geändert haben.....ja Wunderheilungen gibt es immer!

Aber das man diesen Fragebogen mit äußerster Vorsicht behandeln sollte stimme ich Ihnen sicherlich zu!

Max