Überschneidung Reha und Urlaub

von
Maerlyn

Hallo,
ich habe eine psychosomatische Reha bewilligt bekommen. Mitte März sagte man mir von der Klinik, dass die Wartezeit 2 - 2,5 Monate beträgt. Also Mitte bis Ende Mai. Heute (31.03.) bekam ich die Auskunft, dass es wohl Mitte bis Ende Juni wird. Ich habe Bedenken, dass es noch länger dauert und die Reha dann bis in meinen geplanten Urlaub dauert. Das wäre ganz furchtbar für mich.
Kann man die Reha dann mit der Begründung "Urlaub" noch verschieben und an wen müsste ich mich dann wenden?

von
Anna

Terminabsprachen immer mit der betreffenden Klinik. Ich würde mich schon jetzt dahin wenden und den Termin absichern. Das ist denen nicht fremd - oft müssen ja Kinder, Tiere oder pflegebedürftige Angehörige untergebracht werden - die Klinik hat also immer etwas Spielraum um auf der Warteliste zu schieben. Einer will früher - der andere etwas später - das gleicht sich schon mal aus. Allerdings gilt die Bewilligung nur für eine bestimmte Frist - in der Zeit muss die Reha angetreten werden.
mfg

von
Maerlyn

Danke Anna, das klingt erstmal beruhigend.
Woher erfahre ich denn, wie lange die Bewilligung Gültigkeit hat?

von
Rentnerin

Guten Abend

Zu Ihrer Frage:

"wie lange die Bewilligung Gültigkeit hat?"

möchte ich Ihnen die gemachte Aussage einer Fachklinik mitteilen, die mir einen sechsmonatigen Zeitraum ab Bewilligungsdatum nannte.

Wurde keine dringende/akute Maßnahme vermerkt, dann ist gewiss mit der Klinik ein Aufnahmedatum zu verhandeln.

Um jedoch ingsesamt auf nummer sicher zu gehen, würde ich der Klinik telefonisch explizit meine Situation beschreiben und nach einem für beide Parteien akzeptablen Termin fragen.

Bitte bedenken Sie auch, dass die Rehamaßnahme ggf. noch einer Verlängerung bedarf, sodass insgesamt ausreichend Zeit bis zum Urlaubsantritt einzuplanen ist, oder dann lieber hinterher erst die Reha antreten.

Eine guten Rehaerfolg wünscht Ihnen die Rentnerin

von
User

Zitiert von: Maerlyn

Danke Anna, das klingt erstmal beruhigend.
Woher erfahre ich denn, wie lange die Bewilligung Gültigkeit hat?

Aus Ihrem Bescheid oder auf Rückfrage bei der DRV.

Experten-Antwort

Hallo Maerlyn,
ich glaube Sie haben schon die richtigen Antworten hier erhalten. Bitte setzen Sie sich mit der betreffenden Klinik in Verbindung und teilen Sie dort mit, dass Sie in einem gewissen Zeitfenster urlaubsbedingt nicht zur Reha zur Verfügung stehen. Man wird dann sicherlich einen Termin vor oder nach Ihrem geplanten (und möglicherweise ja auch schon gebuchten) Urlaub finden.

Zur Gültigkeit der Reha Bewilligung:
Im Bewilligungsbescheid sollte stehen bis wann Sie die Reha Maßnahme angetreten sein müssen. Im Normalfall sind das 6 Monate. Ggf. wird Ihnen auch Ihr Rententräger (im Regelfall auch die Klinik) mitteilen können bis wann Sie die reha begonnen haben müssen

von
=//=

In der Regel sollten Reha-Maßnahmen so schnell wie möglich durchgeführt werden, vor allem wenn Krankengeld gezahlt wird. Wenn Sie den Bescheid Anfang März erhalten haben, ist Mitte - Ende Juni SEHR SPÄT! Zumal eine Reha ja auch zeitnah angetreten werden soll(te).

Wenn Sie mit dieser (jetzigen) Klinik keinen neuen Termin vereinbaren können, sollten Sie sich an die DRV wenden und um eine Umeinweisung in eine andere Klinik bitten. Oftmals ist bei einer anderen Klinik ein früherer Aufnahmetermin möglich. Denn Streß VOR der Reha, ob es zeitlich mit dem anschließenden Urlaub klappt, ist äußerst kontraproduktiv, gerade bei einer psychosomatischen Reha-Maßnahme!!!

Der Bewilligungsbescheid ist immer 6 Monate gültig; so steht es auch im Bescheid (so ziemlich am Schluß vor der Rechtsbehelfsbelehrung).