Überzahlung EM Rente

von
Tina

Hallo, meiner Mutter (58J) wurde rückwirkend zum 01.02.10 eine teilw. EM Rente bewilligt. Bis dato hat sie von der KK Verletztengeld u Krankengeld erhalten. Müssen die Zahlungen rückwirkend zum 01.02.10 zurückgezahlt werden?

Muss man diese Rente annehmen? Da es ja unmöglich ist von dieser Rente bis zum regulären Rentenalter zu überleben. Kann man ggf auch ARbeitslosengeld beantragen und versuchen einen neuen ARbeitsplatz zu finden, da es kaum möglich ist in dem derzeit ungekündigten Arbeitsverhaltnis weiter zu arbeiten aufgrund der schweren Erkrankung.

Ich freue mich über Ihre ANtwort.
Vielen Dank!

von
Rentnerin

Direkt zurückzahlen muss sie nichts. Allerdings get die Rentennachzahlung für die Zeit, in der die Krankenkasse gezahlt hat, an diese.

Teilweise EM-Rente bedeutet, dass Ihre Mutter noch 3 - 6 Stunden am Tag arbeiten kann. Die Hinzuverdienstgrenze steht im Bescheid. Wenn sie mehr verdient, wird die Rente in diesem Zeitraum gekürzt oder ganz einbehalten.

von
Elfriede

Wenn der alte Arbeitgeber keinen Teilzeit-arbeitsplatz anbieten kann, kann man für die
Arbeitsstunden die man noch arbeiten kann/will anteilig Arbeitslosengeld bekommen. Aber Vorsicht! Sollte die Bemessungsgrundlage de Aebeitslosengelde die Hinzuverdienstgrenze die im Bescheid der DRV steht überschreiten, wird die EM-Rente gekürzt! Vorher durchrechnen wieviel Std. man beim Arbeitsamt angibt (15 pro Woche mindestens) üm diese Grenze einzuhalten.