Übungsleiterpauschale bei voller Erwerbsminderungsrente

von
Disco

Frage an die Experten,

zählt eine Übungsleiterpauschale zum Hinzuverdienst (6300 € pro Jahr) dazu, oder bleibt diese davon unberührt.

Ich arbeite auf 450 € Basis (Jahresverdienst 6300 €) und beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente. Ich möchte gerne in der Corona – Pandemie eine weitere Tätigkeit,im Gesundheitsbereich,zusätzlich ausüben. Diese Tätigkeit soll über die Übungsleiterpauschale entlohnt werden. Was gilt es zu beachten?

Vielen Dank im Voraus für ihre Bemühungen

Disco

von
Giigle

Zitiert von: Disco
Frage an die Experten,

zählt eine Übungsleiterpauschale zum Hinzuverdienst (6300 € pro Jahr) dazu, oder bleibt diese davon unberührt.

Ich arbeite auf 450 € Basis (Jahresverdienst 6300 €) und beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente. Ich möchte gerne in der Corona – Pandemie eine weitere Tätigkeit,im Gesundheitsbereich,zusätzlich ausüben. Diese Tätigkeit soll über die Übungsleiterpauschale entlohnt werden. Was gilt es zu beachten?

Vielen Dank im Voraus für ihre Bemühungen

Disco

https://rentenbescheid24.de/minijob-und-uebungsleiterpauschale-koennen-em-rente-gefaehrden/

Experten-Antwort

Hallo Disco,

die Übungsleiterpauschale zählt nicht zum Hinzuverdienst.
Vor Aufnahme der geplanten Tätigkeit sollten Sie sich dennoch bei Ihrem Rentenversicherungsträger erkundigen, ob die Rente wegen voller Erwerbsminderung unverändert weitergezahlt wird, wenn sich die Anzahl Ihrer wöchentlichen Arbeitsstunden bedingt durch die zusätzliche Tätigkeit erhöht.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.2021, 13:03 Uhr]

von
Schade

das hängt wohl auch vom Preis Ihrer Arbeit ab.

Wenn Sie den vollen Übungsleiterfreibetrag ausschöpfen erhalten Sie im Monat 700 € (450+250), bekommen Sie den Mindestlohn von 9,60 € so arbeiten Sie im Monat 73 Stunden, das sind 16-17 Wochenstunden.
Also fast halbtags und auf jeden Fall mehr als die bei voller EM zulässigen 15 Wochenstunden (und wenn Sie noch "so clever sind" und 6300 im Jahr ausreizen, wären es noch mehr Stunden, fast 19 in der Woche).

Dann könnte es kritisch werden, weil Sie dadurch quasi selbst beweisen würden, dass Sie mehr als 3 Stunden täglich arbeiten können.

Ob das im Einzelfall geprüft wird, ist fraglich, der ÜF fließt ja nicht in die Jahresmeldungen ein - das Risiko liegt aber bei Ihnen.

Nicht immer ist es ratsam die Grenzen voll auszureizen.

Aber: no risk, no fun.....es kann ja auch klappen

von
Bert

Hallo schade,

Ich gebe Ihnen recht, dass nichts ausgereizt werden sollte. Allerdings weiß ich gar nicht, ob Disco vielleicht eine Arbeitsmarktrente hat und somit ein anderes Leistungsprofil als bei voller Erwerbsminderungsrente vorliegt. Weiter weiß ich nicht, ob er die Übungsleiterpauschale wirklich ausreizen will, oder nur Einen Teil davon in Anspruch nehmen wird.

Um das genau zu klären, müsste Disco uns etwas mehr über sein Leistungsprofil erzählen. Aber ich glaube das möchte er gar nicht. Ihm ging es nur um die Übungsleiter Pauschale.

von
Bert

Hallo schade,

Ich gebe Ihnen recht, dass nichts ausgereizt werden sollte. Allerdings weiß ich gar nicht, ob Disco vielleicht eine Arbeitsmarktrente hat und somit ein anderes Leistungsprofil als bei voller Erwerbsminderungsrente vorliegt. Weiter weiß ich nicht, ob er die Übungsleiterpauschale wirklich ausreizen will, oder nur Einen Teil davon in Anspruch nehmen wird.

Um das genau zu klären, müsste Disco uns etwas mehr über sein Leistungsprofil erzählen. Aber ich glaube das möchte er gar nicht. Ihm ging es nur um die Übungsleiter Pauschale.

von
Bert

Hallo schade,

Ich gebe Ihnen recht, dass nichts ausgereizt werden sollte. Allerdings weiß ich gar nicht, ob Disco vielleicht eine Arbeitsmarktrente hat und somit ein anderes Leistungsprofil als bei voller Erwerbsminderungsrente vorliegt. Weiter weiß ich nicht, ob er die Übungsleiterpauschale wirklich ausreizen will, oder nur Einen Teil davon in Anspruch nehmen wird.

Um das genau zu klären, müsste Disco uns etwas mehr über sein Leistungsprofil erzählen. Aber ich glaube das möchte er gar nicht. Ihm ging es nur um die Übungsleiter Pauschale.

von
Bert

Hallo schade,

Ich gebe Ihnen recht, dass nichts ausgereizt werden sollte. Allerdings weiß ich gar nicht, ob Disco vielleicht eine Arbeitsmarktrente hat und somit ein anderes Leistungsprofil als bei voller Erwerbsminderungsrente vorliegt. Weiter weiß ich nicht, ob er die Übungsleiterpauschale wirklich ausreizen will, oder nur Einen Teil davon in Anspruch nehmen wird.

Um das genau zu klären, müsste Disco uns etwas mehr über sein Leistungsprofil erzählen. Aber ich glaube das möchte er gar nicht. Ihm ging es nur um die Übungsleiter Pauschale.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.