< content="">

Umdeutung Reha in Rentenantrag

von
Schrubbse

Hallo liebe Leute,habe im Mai 14 einen Antrag auf Umdeutung gestellt.Wurde im Oktober 2012 vom der Arge aufgefordert eine Reha bzw.Rentenantrag zu stellen.Darauf hin habe ich eine Teilhabe zum Arbeitsleben bewilligt bekommen.Die könnte ich aus gesundheitlichen Gründen nicht konsequent mitmachen,also hat die RV die Teilhabe widerrufen.Nun wurde dem Umdeutungsantrag stattgegeben und meine Unterlagen sind auf dem Weg nach Berlin.
Kann mir einer sagen was das genau bedeutet?Ist damit die Rente rückwirkend durch?Und wenn ja,wird es eine Teilerwerbslosen Rente oder voll da auch das Arbeitsamt mich für nicht vermittelbar hält?Bin seit einem Jahr ohne Einkommen und wäre für eine schnelle Antwort dankbar.

Experten-Antwort

Die Frage kann nur der zuständige Sachbearbeiter in Berlin beantworten.
Wir empfehlen daher, sich mit der DRV Bund in Verbindung zu setzten.