< content="">

Umschulung

von
Cathinna

Hallo,

Ich habe von der LVA eine Bewilligung zu einer Teilnahme am Arbeitsleben dem Grunde nach. Derzeitig bin ich krankgeschrieben weil ich in meinem Job nicht zurück darf.

Jetzt habe ich ein Angebot bekommen wenn ich eine 3 Wöchige Schulung mache, kosten 1500 Euro, im April noch bekomme ich zum 01.05 eine Stelle (zu der mein Arzt sein OK) gibt!

Ich würde zwar trotzdem eine Weiterbildung anstreben wäre aber doch wieder in einem Job und würde bis zur Umschulung mein Geld verdienen.

An welche Stelle muß ich mich wenden um mein Anliegen vorzutragen (bekomme immer nur die Antwort das dauert noch!)

Über eine Antwort einen Tip von euch wäre ich dankbar.

Lg Cathinna

von
KSC

wenn Sie die 1500 &#8364; selbst bezahlen, ist das doch kein Problem. Sie sind ein freier Mensch und dürfen machen was Sie wollen.

Wenn Sie wollen, dass jemand anderes diese Schulung zahlt (z.B. die &#34;LVA&#34; im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation)
dann brauchen Sie halt die Genehmigung des Kostenträgers - ob das allerdings in der Kürze der Zeit klppt ist fraglich.

Experten-Antwort

Ihr Anliegen können Sie selbstverständlich mit Ihrem REHA-Fachberater der DRV bereden.
Aber ich glaube Sie sollten zunächst selbst überlegen, was Sie überhaupt wollen: Eine Beschäftigung oder eine Weiterbildung?