< content="">

Umschulung aus gesundheitlichen Gründen abbrechen

von
Heinz

Hallo Experten,

habe folgendes Problem. Bin seit fast einen halben Jahr in einer Umschulung.

Habe jetzt gesundheitliche Probleme die mich dazu zwingen könnten die Umschulung ab zu brechen.

Wenn ich diese Option ziehe, wie geht es dann weiter.

Muss ich einen neuen Antrag stellen oder wird mir automatisch eine neue für mich gesundheitlich angepasste Umschulung zur Verfügung gestellt.

Wie würde es weiter gehen für mich nach dem Abbruch.

Gruß Heinz

von
Schade

Das Problem muss auf den Einzelfall bezogen beurteilt werden - da ist alles und nichts möglich.
So gesehen helfen allgemeine Aussagen im Forum nicht weiter.

Wenn die DRV die Umschulung bewilligt hat, gibt es sicher auch einen für Sie zuständigen REHA Berater, mit dem im Vorfeld alles geklärt wurde. Und mit dem besprechen Sie auch das weitere vorgehen.

Experten-Antwort

Wenn Sie die Umschulung aus gesundheitlichen Gründen abbrechen möchten, sollten Sie schnellstmöglich Kontakt mit Ihrem zuständigen Reha- Fachberater aufnehmen und mit ihm das weitere Vorgehen besprechen.
Wichtig ist auch, dass Sie rechtzeitig mit Ihrer Krankenkasse, der Agentur für Arbeit oder der ARGE abklären, ob Sie im Falle eines Abbruchs Anspruch auf Krankengeld, Arbeitslosengeld oder ggf. Arbeitslosengeld 2 haben, da die Zahlung des Übergangsgeldes mit dem Tag des Abbruchs endet.

von
Heinz

Hallo,

Danke für eure Antworten.

Mir geht es nicht um die finanzielle Situation sondern wenn ich die Umschulung aus gesundheitlichen Gründe abbreche, Anspruch auf einer neuen habe.

von
???

Einen Anspruch auf eine Umschulung gibt es nicht. Welche konkrete Leistung im Rahmen von LTA erbracht werden, ist eine Ermessensentscheidung, also immer vom Einzelfall abhängig. Daher hilft nur, wie &#34;Schade&#34; bereits schrieb, mit dem Reha-Fachberater zu sprechen und diese Frage zu klären.