Umschulung begonnen, aber kein Bescheid Übergangsgeld

von
Tessa

Hallo,

ich habe am 10.08.2020 eine Umschulung über die Rentenversicherung zur Kauffrau für Büromanagement begonnen.
Vorher habe ich ALG I bezogen.
Ich habe ein attestiertes psychisches Leiden sowie eine Autoimmunkrankheit, weswegen ich nicht mehr in meinem erlernten Beruf in der Gastronomie arbeiten kann.

Leider habe ich bisher noch keinen Bescheid über die Bewilligung und Höhe des Übergangsgeldes. Telefonisch wurde mir mitgeteilt, dass es wohl drei Monate dauern wird und ich mir Geld bis dahin leihen soll.

Ich bin komplett mittellos, habe keine Familie und auch keine Freunde die mir Geld leihen könnten.

Ich weiß nicht wie ich bis dahin die Miete bezahlen soll.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, was ich tun soll.

Schöne Grüße
Tessa

von
Karl Dall

Zitiert von: Tessa
Hallo,

ich habe am 10.08.2020 eine Umschulung über die Rentenversicherung zur Kauffrau für Büromanagement begonnen.
Vorher habe ich ALG I bezogen.
Ich habe ein attestiertes psychisches Leiden sowie eine Autoimmunkrankheit, weswegen ich nicht mehr in meinem erlernten Beruf in der Gastronomie arbeiten kann.

Leider habe ich bisher noch keinen Bescheid über die Bewilligung und Höhe des Übergangsgeldes. Telefonisch wurde mir mitgeteilt, dass es wohl drei Monate dauern wird und ich mir Geld bis dahin leihen soll.

Ich bin komplett mittellos, habe keine Familie und auch keine Freunde die mir Geld leihen könnten.

Ich weiß nicht wie ich bis dahin die Miete bezahlen soll.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, was ich tun soll.

Schöne Grüße
Tessa

Wie wäre es mit arbeiten?

von
Tessa

Das ist wohl ein unnötiger Beitrag Karl Dall ;)

Ich befinde mich, wie oben erwähnt, in einer Umschulung zur beruflichen Rehabilitation.

Experten-Antwort

Hallo Tessa,

bitte wenden Sie sich nochmals direkt an Ihren zuständigen Rentenevrsicherungsträger und schildern Sie ihm Ihre Situation.

Auf der Grundlage des § 42 SGB I haben Sie die Möglichkeit einen Vorschuss zu beantragen. Nach dieser Vorschrift kann Ihnen der Rentenversicherungsträger einen Vorschuss auf das Übergangsgeld gewähren, wenn das Übergangsgeld noch nicht abschließend berechnet werden kann.