Umschulung dauert 2,5 Jahre was nun???

von
Iris25

Muss dann einer neuer Umschulungsberuf gewählt werden?

von
Nix

Liebe Iris!
1.) Der Grundsatz lautet, dass Umschulungen über die Deutsche Rentenversicherung nicht länger als 2 Jahre plus eventuell dem vorgeschalteten 3-monatigen Rehavorbereitungslehrgang.

2) Die Gesetze, welche den Bereich Rehabilitation betreffen- und dazu gehören auch Umschulungen - bieten dem RV-Träger/Kostenträger einen grossen Ermessensspielraum. Deshalb ist es durchaus denkbar, dass - auch - in Ihrem Fall einer 2,5jährigen Umschulung durch den RV-Träger zugestimmt wird- bei entsprechender Eignung Ihrer vorausgesetzt.

3) Zur Zeit wurde aus Kostengründen den RV-Trägern eine sogenannte Haushaltssperre verordnet.
Das bedeutet, dass zum jetzigen Zeitpunkt keine neuen Umschulungen (die ja das kostenintensivste Instrumentarium im Bereich Rehabilitation der Rentenversicherung darstellen), bewilligt werden.

Vielmehr sollen sämtliche Umschulungsbeginne/Bewilligungen derartiger Massnahmen bis zum Jahresende verschoben/verzögert werden.

Aus diesem Grunde ist da erstmal "Schicht im Schacht".

Wenden Sie sich also bitte an Ihren RV-Träger/Fachberater für Rehabilitation und fragen Sie, ob in Anbetracht des von mir hier vorgetragenen Wissens noch mit einer Umschulungsbewilligung in diesem Jahr für Sie noch zu rechnen ist; oder ob Sie noch bis nächstes Jahr warten müssen.

Viele Grüsse

Nix

Experten-Antwort

Hallo Iris,
lassen Sie sich nicht verrückt machen. Jeder Rehabilitand bekommt das, was erforderlich und notwendig ist, um die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu schaffen. Sprechen Sie mit Ihrem Rehabilitationsträger über individuelle Möglichkeiten.
Wenn das Praktikum Bestandteil der Ausbildung (Gegenstand der Ausbildungsordnung) ist, dann besteht evtl. die Möglichkeit dieses zu fördern. Die Ausbildung ohne Praktikum kann grds. gefördert werden, wenn die Qualität der Ausbildung etc. gesichert ist. Ein Anerkennungspraktikum ist meist jedoch kein Bestandteil der Ausbildung.
Die 2-Jahre vor diesem Praktikum sind grds. förderfähig.
Mit freundlichem Gruß

von
Iris25

@Experte

Vielen Dank für die Antwort, ich hoffe dass sich alles zum positiven wendet, habe soeben meine Reha-Beraterin kontaktiert und hoffe dass ich in der nä. Zeit meinen Bescheid bekomme....LG Iris 25

von
Haushaltssperre

Wo wurde eine Haushaltssperre ausgesprochen?Wo werden keine Umschlungen zu dieser Zeit mehr bewilligt?In welchem Bundesland soll das sein?Wenn Sie jetzt sagen in jedem dann stimmt das nicht,weil wir täglich Bewilligungen rausschicken.

von
Nix

Im grössten Bundesland der Republik.

Nix

von
Haushaltssperre

Also dann aber nicht allgemein.

von
Nix

Ja gut, Sie haben vollkommen recht. Es ist ja nicht überall NRW.

Nix

von
Iris25

@Nix dann machen Sie doch bitte nicht alle Versicherten verrückt, mit den Angaben die nicht jedes BL betreffen....für uns Versicherte, die dringend wieder in das Berufsleben integriert werden möchten....ist das irreführend und führt nicht zum Erfolg....Danke

von
nur Rentner

Aber sehen Sie zu, dass Sie bis dahin auch die Voraussetzungen haben, um die Umschulung erfolgreich zu absolvieren (Chemiekenntnisse ggf. auffrischen); wenn sie daran scheitert, dürfte nicht mehr viel gehen.
Ein Freund z.B. absolvierte vo einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen eine Umschulung zum Elektroniker, in der ein Drittel der Teilnehmer schon im ersten halben Jahr rausflog, weil die Voraussetzungen, vor allem in Mathematik, völlig unzureichend waren. Und in der Abschlussprüfung scheiterten nochmal 30 %.

von
Nix

Wenden Sie sich bitte an Ihren Sachbearbeiter.
Dort erhalten Sie alle wichtigen Antworten, die Ihre Reha betreffen.

Nix