Umschulungsmaßnahme-Ausbildungszeit?

von
von Lisa

ich hatte durch die damalige LVA eine Umschulungsmaßnahme vollzogen.Im Rentenbescheid ist diese Maßnahme als Krankheit bezeichnet. Muss die RV diese Zeiten nicht als Ausbildungszeit anerkennen?.Abschlussprüfung vor der IHK wurde erfolgreich abgelegt.
danke

Experten-Antwort

Hallo Lisa,

Sofern es sich bei der von Ihnen als „Krankheit“ gekennzeichneten Zeit um eine beitragsfreie Zeit handelt, so wird diese mit 80 Prozent des Gesamtleistungswertes bewertet. Eine Kennzeichnung speziell als „Ausbildungszeit“ ist normalerweise nicht vorgesehen. Zur Sicherheit empfehlen wir Ihnen aber zur individuellen Abklärung Ihrer Situation vorsorglich einen Termin bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle zu vereinbaren. Die Ihrem Wohnort am nächsten gelegene Auskunfts- und Beratungsstelle können Sie unter dem Link " Beratungsstellen finden" ermitteln.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.