Umwandlung berufl. Reha in EM-Rente?!?

von
sandra

Guten Tag.
Wie läuft eine Wandlung von einem
Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben in einen
EM-Rentenantrag aus?
Die Dame von der RV hat mir am Telefon gesagt,
dass -wenn der LTA-Antrag- abgelehnt wird -mit Begründung die bringt michts- automatisch in einen EM-Rentenantrag umgewandelt wird.

Kann ich mich drauf verlassen, oder muß ich doch lieber einen gesonderten EM-Antrag stellen?

Es wird wohl so sein, dass ein LTA-Antrag wohl nichts mehr bringt.

Danke
sandra

von
Krämers

Einen gesonderten EM-Antrag müssten Sie - auch wenn der Antrag auf Teilhabe von der RV automatisch in einen EM-Antrag umgewandelt würde - immer noch stellen und zwar alleine aus formellen Gründen.

Dies hat allerdings zum jetzigen Zeitpunkt - wo noch gar nicht über ihren Antrag auf Teilhabe entschieden wurde - natürlich keinen Sinn. Warten Sie also diese Entscheidung erstmal ab und dann bleibt es ihnen überlassen ob Sie der RV " vertrauen " und solange dann abwarten wollen, ob und bis man Sie zur EM-Antragstellung auffordert. Wenn Sie selbst aber dann sofort den EM-Antrag stellen könnten Sie womöglich das ganze EM-Verfahren etwas beschleunigen.

von
Schade

Warum haben Sie eigentlich nicht gleich den Rentenantrag gestellt, wenn Sie der Meinung sind, dass ein LTA Antrag nichts mehr bringt?

Wenn Sie Zweifel daran haben, dass der Antrag "vielleicht doch nicht umgedeutet wird", können Sie ganz einfach ein kurzes Schreiben an die DRV richten, dass Sie für den Fall der LTA Ablehnung auch die Prüfung der Erwerbsminderungsrente beantragen.

Experten-Antwort

Hallo sandra,

dem Beitrag von Krämers ist aus meiner Sicht zuzustimmen.