Umwandlung Erwerbsunfähigkeitsrente in Altersrente als Schwerbehinderter

von
Michl

Ein Freund von mir bekommt die Erwerbsunfähigkeitsrente seit dem Jahre 1996 und ist 1953 geboren und meine Frage hierzu lautet; wenn er mit 60+ Monate als Schwerbehinderter in die Altersrente wechselt ob er Abzüge bei dieser alten Rente hat und ob der Zugangsfaktor dann auch bei 1 bleibt. Wäre supernett, wenn mir dies, jemand beantworten könnten.

Experten-Antwort

Hallo Michl,

wird die Rente wegen Erwerbsunfähigkeit in eine Altersrente umgewandelt, erhalten die Entgeltpunkte der bisher geleisteten EU-Rente weiterhin den Zugangsfaktor 1,0 (= keine Abschläge).
Ergeben sich bei der Berechnung der Altersrente zusätzliche Entgeltpunkte (höhere), wird der Differenz der Entgeltpunkte ein geminderter Zugangsfaktor zugeordnet.

von
Michl

Vielen Dank für diese Informationen, welche ich nunmehr meinem Freund weiterleiten kann.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.