Umwandlung EUrente in Altersrente

von
uffff------??????????????ß

Hoffe es kann mir hier jemand helfen.
Ich beziehe unbefristete EU Rente.
Bin 54 Jahre alt.(weiblich)
Habe Schwerbehinderung von 50%.
Nun wird mir gesagt ich kann mit 60 in die Altersrente wechseln.
( Wäre angeblich besser für mich)????????????
Auf der anderen Seite lese ich aber man kann erst mit 63 Jahren und 50% Schwerbehinderung in die Altersrente gehen.
Was stimmt denn jetzt?
Und wenn ich wechsle werden mir dann wieder 10,8% von meiner eh schon bescheidenen Rente abgezogen?
Vielen Dank ....

von
Frtize

Sie können die Altersrente für schwerbehinderte Menschen in Anspruch nehmen und zwar frühestens imn Jahre 2019 - also mit 61 Jahren. Die 10,8% Abzug die Sie bereits jetzt bei ihrer EM-Rente haben bleiben natürlich bestehen. Ein weiterer Abzug erfolgt nicht.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/02_online_dienste/03_online_rechner_nutzen/rentenbeginn_hoehenrechner/Rentenbeginnrechner_node.html

von
uffff------??????????????ß

Vielen Dank Frtize,
das ist neu für mich. Ich dachte wirklich ,dass ich erst mit frühestens 63 in die Altersrente könnte.
Aber ist es wirklich wahr , dass es besser sei? Es ändert sich ja nichts oder? Sorry wenn ich nerven sollte mit meinen Fragen ;-)

von
Reni

Zitiert von: uffff------??????????????ß

Aber ist es wirklich wahr , dass es besser sei? Es ändert sich ja nichts oder?

Meist nichts außer der Tatsache, dass Ihre Erwerbsminderung sicher nicht mehr überprüft wird. Vorausgesetzt, Sie haben dann noch den SB-Ausweis.

Experten-Antwort

Da § 88 SGB VI vorsieht, im Fall, dass ein Versicherter eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit bezieht und innerhalb von 24 Kalendermonaten nach Ende des Bezugs dieser Rente erneut eine Rente beginnt, ihm für diese Rente mindestens die bisherigen persönlichen Entgeltpunkte zugrunde gelegt werden, kann sich die Rente nicht verringern.

von
uffff------??????????????ß

Vielen Dank für die Antworten.
Haben mir sehr geholfen.