Umwandlung in volle Erwerbsminderungsrente

von
M.B

Hallo,

ich beziehe eine Teilerwerbsminderungsrente (unbefristet) seit 2008 aufgrund einer neurologischen Erkrankung. Nun ist zusätzlich eine ortophädische Erkrankung eingetreten.Wegen dieser kann ich nun keine 4 Stunden mehr arbeiten. Wenn ich jetzt eine volle Erwerbsminderungsrente beantrage, wird diese jetzt mit der neuen Zurechnungszeit (65 und 8 Monate)berechnet.

von
W°lfgang

Hallo M.B.

ja.

Heißt aber erstmal gar nichts - Sie erwarten eine Verdoppelung der Rente mit einem Extra-Bonus für die verlängerte Zurechnungszeit? Kann sein, muss nicht sein ...inzwischen sind 11 Jahre seit Rentenbeginn ins Land gegangen, zudem mit parallelen Beschäftigungszeiten in Konkurrenz zur bereits bisher pauschal bewerteten Zurechnungszeit und 'Verdrängung' derselben bei neuer Rentenberechnung.

Gesichert: der früher ermittelte Wert der persönlichen/vollen Entgeltpunkte wird nicht kleiner ausfallen und eine Verdoppelung der Rente ist zu erwarten.

Eine fiktive Punktlandung/welche volle EM-Rente kann ich heute erwarten, bietet nur eine angeforderte Probeberechnung zum vermeintlichen Tag xx.xx.xxxx mit den bis dahin in diesem Jahr fiktiv eingespeisten Entgelten. Ziemlich genau, aber nicht haargenau.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo User M.B,

den Ausführungen von User W*lfgang schließen wir uns an. Wie hoch die Rente dann sein wird, kann in diesem Forum nicht geklärt werden.