Umwandlung teilw. EM in volle EM-Rente

von
Ben

Liebe Experten,
ich bitte Sie um Auskunft, wie sich der Termin für eine Rentengewährung ergibt, wenn man aus medizinischer sicht anstelle der bisherigen teilweisen EM nun die volle EM-Rente beantragen müsste.
Wird sie zum Beantragungstermin oder erst 7 Monate danach gewährt?
Danke schonmal und Gruß
Ben

Experten-Antwort

Wird das Vorliegen von voller Erwerbsminderung auf Dauer festgestellt, richtet sich der Rentenbeginn nach der Antragstellung. Erfolgt die Antragstellung innerhalb von drei Monaten nach Einritt der vollen Erwerbsminderung, beginnt die Rente ab Folgemonat des Leistungsfalles.
Wird das Vorliegen von voller Erwerbsminderung auf Zeit festgestellt, ist die Rente ab Beginn des siebten Kalendermonats nach Eintritt der vollen EM zu zahlen, wenn der Antrag bis zum Ablauf des siebten Kalendermonats nach Eintritt des neuen Leistungsfalles gestellt wird.
Wird der Antrag verspätet gestellt, beginnt die Rente -in beiden Fällen- ab dem Monat der Antragstellung.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.