Umzug

von
USER

Hallo User,
Ich bekomm BU-Rente bis zum 65 Geb. Dann Umwandlung in Altersrente. Meine Frage: Ich verlege meinen Wohnort von West nach Ostdeutschland.Bleibt die BU-Rente gleich? Auf was muß ich beachten?
Danke für die Antworten!

von
USER

Kann man die Altersrente für Behinderte bekommen bei 50%:

von
Wolfgang Amadeus

Die BU-Rente bleibt gleich, allerdings verschlechtern sich etwas die Hinzuverdienstmöglichkeiten.

Deine individuellen Hinzuverdienstmöglichkeiten findest Du getrennt nach West und Ost in Deinem Rentenbescheid, aktuellere Werte auf Nachfrage direkt bei der Deutschen Rentenversicherung.

Allgemeine Informationen zum Hinzuverdienst hier:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/erwerbsminderungsrentner__hinzuverdienen,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/erwerbsminderungsrentner_hinzuverdienen

Grundsätzlich kann man mit 50 % Schwerbehinderung und 35 Versicherungsjahren später die Umwandlung der Berufsunfähigkeitsrente in Altersrente verlangen.

Ab wann das möglich ist, hängt von Deinem Geburtsdatum ab sowie eventuell von der Frage, seit wann die berufsunfähig bzw. schwerbehindert bist.

Vielleicht kannst Du entsprechende Informationen noch nachreichen.

Experten-Antwort

Durch den Umzug ändert sich an der Rente grundsätzlich nichts. Beachten sollten Sie die geänderten Verhältnisse bei der Bestimmung der Hinzuverdienstgrenze. Die Altersrente für schwerbehinderte Menschen können Sie erhalten, wenn Sie u.a. die Mindestversicherungszeit von 35 Jahren erfüllen. Bezüglich der Umwandlung der Rente sollten Sie sich mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen.

von
USER

Hallo Experten,
Bin 51 Geboren und hatte 31 Jahre voll gearbeitet.
Der Schwerbehindertenausweis ist ausgestellt vom 20.03.1998 bis o3.2013
Vielen Dank für Euer Wissen!

von
USER

Noch eine Anmerkung : Es ist eine EU-Rente