Umzug nach Österreich bei befristeter voller Erwerbsunfähigkeitsrente

von
Ralf S

Ich bin 55 Jahre, habe einen GdB von 60%, eine befristete EU Rente bei VOLLER Erwerbsunfähigkeit.
Würde sich ein Umzug nach Wien negativ auf die Rente auswirken?
Bekomme ich die Rente weiter?
Wenn Ja, in voller Höhe?

von
Matze72

Lesen Sie sich am besten den Beitrag von 'W*lfgang' in Bezug auf Ungarn durch. Der ist gerade Mal zwei Tage alt.

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=46&no_cache=1&tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=27149

Die Frage, die Sie sich stellen müssen ist, ob Ihre EM-Rente aus medizinischen Gründen oder auf Grund des Arbeitsmarktes gezahlt wird.
Bei Letzteres könnten Sie Probleme bekommen.

von
Ralf S

Was ist an "Befristete VOLLE ERWERBSUNFÄHIGKEIT" nicht zu verstehen ???
Nicht Erwerbsminderungsrente EM, sondern ERWERBSUNFÄHIGKEITSRENTE EU!!!
Das diese sich auf medizinische Basis bezieht, versteht sich von selbst. Andernfalls wäre ich ein Fall für das Arbeitsamt.
Begutachtungen seitens der DRV dürften nicht anliegen, bisher wurde meine EU-Rentenverlängerung auf schriftlichen Antrag durchgewunken.

(Lesen ist MACHT, nix lesen macht nix)

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ralf S,

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit könnnen grds. auch bei Verlegung des Wohnsitzes nach Österreich gezahlt werden. Sollte allerdings der Rentenanspruch aufgrund der Situation am Arbeitsmarkt gewährt worden sein, empfehlen wir Ihnen jedoch dringend vor der Wohnsitzverlegung dahingehend Kontakt mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger aufzunehmen oder in der nächstgelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle das Gespräch zu suchen.

von
Matze72

Wissen ist Macht.

Nach dem Recht bis 31.12.2000 gab es entweder Erwerbsunfähigkeitsrente oder Berufsunfähigkeitsrente.

Eine "volle Erwerbsunfähigkeitskeitsrente", so wie Sie sie beschreiben, ist völlig sinnfrei, da es keine "teilweise Erwerbsunfähigkeitsrente" gab.
Das ist daran nicht zu verstehen.
Schauen Sie in Ihren Rentenbescheid und lesen nach wie Ihre Rente tituliert wird.
Rente wegen voller Erwerbsminderung?

von
Ralf S

Zitiert von:

Hallo Ralf S,

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit könnnen grds. auch bei Verlegung des Wohnsitzes nach Österreich gezahlt werden. Sollte allerdings der Rentenanspruch aufgrund der Situation am Arbeitsmarkt gewährt worden sein, empfehlen wir Ihnen jedoch dringend vor der Wohnsitzverlegung dahingehend Kontakt mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger aufzunehmen oder in der nächstgelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle das Gespräch zu suchen.

Ich hab die Unterlagen mal rausgekramt.
Der DGB, der mich rechtlich vertreten hat, spricht von voller Erwerbsunfähigkeit.
Im Bescheid der DRV steht "Rente wegen voller Erwerbsminderung".
Diese beziehe ich aus gesundheitlichen Gründen.
Somit steht meine Frage noch immer im Raum.

(Wer Fehler findet, kann sie behalten)
(Oberlehrer können sich auf der Autobahn austoben)

von
Matze72

Und somit wurde auch Ihre Frage beantwortet:

1.) Entweder bekommen Sie die Rente wegen voller Erwerbsminderung aus medzinischen Gründen (Folgen bei Verzug ins Ausland --> siehe Beitrag von W*lfgang (o.g. Thread), meine erste Antwort und die Antwort des Experten)
2.) oder Sie erhalten Ihre Rente wegen voller Erwerbsminderung aus Gründen des Arbeitmarktes.

Sofern 2.) könnte dies bei einem Verzug ins Ausland Probleme bereiten, weil Sie dann dem deutschen Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen.

Wenn Sie schreiben, dass Ihre Verlängerungsanträge bisher immer durchgewunken wurden, könnte das ja daran liegen, dass Sie eben eine "Arbeitsmarktrente" beziehen.

Ob 1.) oder 2.) auf Sie zutrifft, kann hier im Forum niemand sagen.
Schauen Sie - auch hier - in Ihren Rentenbescheid (Seite 2 - obere Hälfte).

von
lona

Was ist an "Befristete VOLLE ERWERBSUNFÄHIGKEIT" nicht zu verstehen ???
Nicht Erwerbsminderungsrente EM, sondern ERWERBSUNFÄHIGKEITSRENTE EU!!!

------------------------------------------

Unwissen besteht auf ihrer Seite, siehe o.st. Sätze.
Gehen sie zu einer DRV Beratungsstelle, dort wird ihnen erklärt, ob sie ohne Probleme nach Österreich ziehen können.
Wie lange erhalten sie bereits die befristete EMR, oder wie oft wurde bereits verlängert?

von
W*lfgang

Zitiert von:
ES GIBT KEINE ARBEITSMARKTRENTE !!!
Scheinbar bin ich hier völlig falsch. Der Großteil nur Halb- und Unwissen.
Ralf S,

Ihre Aussage: "Im Bescheid der DRV steht "Rente wegen voller Erwerbsminderung".Diese beziehe ich aus gesundheitlichen Gründen."

Aha, und was hat Matze72 Ihnen dazu bereits in seinem ersten Beitrag empfohlen: Lesen Sie meinen/W*lfgangs 'Ungarn-Beitrag', da wird die gleiche Frage in gleicher Lage gestellt - und Ihre Frage ist damit komplett beantwortet!

Vielleicht sollten Sie nicht so sehr auf den DGB bauen, wenn diese Institution (wie auch andere!) nicht in der Lage ist zu erkennen, welche Rentenart Sie wirklich erhalten/was sich seit 2001 in der Rentenversicherung dazu verändert hat, und ...dann sind Ihre DGB-Beiträge schlicht zum Fenster ...die/DGB werden sich weiter bedanken und über den Obolus nicht meckern ;-) Ohne Rechtsrat in solchen Situation zielgenau leisten zu können und Ihre Mitglieder dabei zu verunsichern.

Vielleicht versuchen Sie noch mal sachlich von oben nach unten zu lesen, vertrauen ergänzend auf die Aussagen in der nächsten Beratungsstelle, denn die haben weder Halb- noch Unwissen, sondern das volle Wissen ...wie auch die meisten hier Antwortenden - sonst wären nicht _Sie_ der Fragesteller, sondern seit Jahren hilfreich Antwortender.

Gruß
w.
PS: Das es eine "Befristete VOLLE ERWERBSUNFÄHIGKEIT" nicht gibt, dürften Sie inzwischen/hoffentlich eingesehen haben, das Gesetz für diese Rente müssten Sie erst erfinden - und dann hauen Sie dem DGB Ihren Bescheid/deren Aussagen um die Ohren, welchen 'Müll' die Ihnen (aus fahrlässiger Unkenntnis!) erzählt haben um die Ohren ...dann geht es Ihnen mit der Foren-Hilfe hier viel besser, und Sie sind informiert :-)

von
Herr Oberlehrer

Zitiert von: Ralf S

Was ist an "Befristete VOLLE ERWERBSUNFÄHIGKEIT" nicht zu verstehen ???
Nicht Erwerbsminderungsrente EM, sondern ERWERBSUNFÄHIGKEITSRENTE EU!!!
Das diese sich auf medizinische Basis bezieht, versteht sich von selbst. Andernfalls wäre ich ein Fall für das Arbeitsamt.
Begutachtungen seitens der DRV dürften nicht anliegen, bisher wurde meine EU-Rentenverlängerung auf schriftlichen Antrag durchgewunken.

(Lesen ist MACHT, nix lesen macht nix)

Ich empfehle ihnen dringend den Hauptschulabschluss nachzuholen !