Umzug zwischen West und Ost bringt keine Nachteile

von
Aha

Sind die Sonderregelung bei FRG-Berechtigten inzwischen abgeschafft, werden im Artikel an keiner Stelle genannt???!

von
-_-

"... bringt das in der Regel für die Rente keine Nachteile mit sich." Hier liegt die Betonung auf "in der Regel"!

Für den Personenkreis der anerkannten Vertriebenen und Spätaussiedler sowie der Berechtigten nach dem deutsch-polnischen Rentenabkommen vom 9. Oktober 1975 gelten besondere Regeln. Sie sollten sich vor einem Umzug von den alten Bundesländern in die neuen Bundesländer unbedingt bei der Deutschen Rentenversicherung melden und sich die Folgen für Ihre persönliche Rentenzahlung (eventuelle neue Rentenhöhe nach Umzug) unbedingt vorher schriftlich geben lassen.

Siehe auch Seite 14 (Text in der Blase) der Broschüre unter :
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_7112/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/tipps__f_C3_BCr__rentnerinnen__und__rentner,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/tipps_f%C3%BCr_rentnerinnen_und_rentner

von
hallo Redaktion

Ändert ihr dann bitte den Artikel

von
Aha

Hallo Strichmännchen/-weibchen,

mir ist das schon klar - nur wird 'draußen' eher eine solche Kurznachricht wahr genommen, als eine mehr oder weniger attraktive Broschüre - insb. wenn die Betroffenen keine echten 'Muttersprachler' sind!

Experten-Antwort

Hallo Aha,

danke für den Hinweis. Wir können allerdings nicht immer alle Informationen in einen Artikel packen. Die von Ihnen angeregten Hinweise finden sich aber in einem zweiten Artikel:

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Gruß
Ihre Redaktion

Experten-Antwort

Hallo Aha,

weiterhin gilt für FRG-Berechtigte mit einem Rentenbeginn ab 01.01.1992 bei einem Umzug nach 1991 aus den alten in die neuen Bundesländer, dass für anrechenbare Zeiten nach dem Fremdrentengesetz nur noch Entgeltpunkte Ost ermittelt werden.
Dabei bleibt es auch, wenn der Rentenempfänger wieder in die alten Bundesländer zurückkehrt.
Bestand am 31.12.1991 bereits Anspruch auf Zahlung einer Rente, erfolgt jedoch keine Absenkung auf das Rentenniveau Ost.
Dies gilt auch für Nachfolgerenten.