Unbefristete volle Erwerbsminderungsrente oder Rente wegen Schwerbehinderung

von
Angie1955

Habe einen Schwerbehindertenausweis 50% befristet bis 1/2017. Wäre es sinnvoll die unbefristete Erwerbsminderungsrente gegen die AR für schwerbehinderte Menschen umwandeln zu lassen. Bin Jahrgang 1955/07.
Rentenbeginn wegen Schwerbehinderung wäre ja dann 1955/07 + 9 Monate.
Finanziell hätte dies doch wohl keine Auswirkungen.

von
KSC

Fordern Sie doch eine Probeberechnung der Altersrente auf den frühesten Termin (=60+9) an.

Ist der Betrag höher, beantragen Sie die Altersrente, ist er gleich hoch, ist es egal, ob das Ding mit 60+9 oder später Altersrente heißt.

Weniger kann es betragsmäßig nicht werden.

von
Frage

"Man hat doch schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen."
Wäre aber eine Rente wegen Schwerbehinderung nicht entgültig, während eine unbefristete Erwerbsminderungsrente doch umkehrbar ist.

von Experte/in Experten-Antwort

Danke KSC, dennoch ein paar Ergänzungen: Lassen Sie sich am besten in einer der Beratungsstellen zu den Auswirkungen einer Rentenumwandlung beraten. Es gibt viele weitere Aspekte zu beachten, wie zum Bsp. Wechsel im Status in der Krankenversicherung, Hinzutritt zus. Altersversorgungen die nur im Zusammenhang mit einer Altersrente gezahlt werden, Einsetzen von Versicherungsfreiheit (Wegfall von Pflegebeiträgen oder Beitragsanteilen aus Minijob) usw. . Diese Aufzählung ist nicht abschließend. Alle wichtigen Aspekte kann man am besten in einem individuellen Beratungsgespräch klären.