Unbezahlter Urlaub

von
Hans Luft

Hallo,

ich möchte mir gerne 10 Tage unbezahlten Urlaub nehmen.

Wie wirkt sich das den auf die Rente aus?

Danke für die Info Hans

Experten-Antwort

Für die gesetzliche Rentenversicherung gilt das sogenannte „Monatsprinzip“. Das heißt, wenn in einem Kalendermonat nur ein Tag mit Beitragszeiten vorhanden ist, gilt der gesamte Monat als belegt. Zehn Tage unbezahlten Urlaub sind daher für die Wartezeit rentenunschädlich, wenn in diesem Monat Beitragszeiten vorhanden sind.

von
Schade

.....aber natürlich wäre die spätere Rente etwas höher, wenn Sie auch in den fraglichen 10 Tagen einen Lohn gehabt hätten.

Ein Durchschnittsverdiener würde wegen 10 Tagen nicht mal einen Euro bei der späteren Altersrente verlieren.

Experten-Antwort

Da eine Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt maximal bis zu einem Monat als fortbestehend gilt, solange das Beschäftigungsverhältnis ohne Anspruch auf Arbeitsentgelt fortdauert (= bei Ihnen 10 Tage wegen unbezahltem Urlaub), sind Sie auf jeden Fall durchgehend versicherungspflichtig.
Der einzige rentenrechtliche Nachteil ist, dass Ihre spätere Rente geringfügig niedriger ist, als wenn Sie für die 10 Tage ein Arbeitsentgelt erhalten hätten. Der "Verlust" ist aber minimal.