Unbezahlter Urlaub

von
Hans Luft

Hallo,

ich möchte mir gerne 10 Tage unbezahlten Urlaub nehmen.

Wie wirkt sich das den auf die Rente aus?

Danke für die Info Hans

Experten-Antwort

Für die gesetzliche Rentenversicherung gilt das sogenannte „Monatsprinzip“. Das heißt, wenn in einem Kalendermonat nur ein Tag mit Beitragszeiten vorhanden ist, gilt der gesamte Monat als belegt. Zehn Tage unbezahlten Urlaub sind daher für die Wartezeit rentenunschädlich, wenn in diesem Monat Beitragszeiten vorhanden sind.

von
Schade

.....aber natürlich wäre die spätere Rente etwas höher, wenn Sie auch in den fraglichen 10 Tagen einen Lohn gehabt hätten.

Ein Durchschnittsverdiener würde wegen 10 Tagen nicht mal einen Euro bei der späteren Altersrente verlieren.

Experten-Antwort

Da eine Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt maximal bis zu einem Monat als fortbestehend gilt, solange das Beschäftigungsverhältnis ohne Anspruch auf Arbeitsentgelt fortdauert (= bei Ihnen 10 Tage wegen unbezahltem Urlaub), sind Sie auf jeden Fall durchgehend versicherungspflichtig.
Der einzige rentenrechtliche Nachteil ist, dass Ihre spätere Rente geringfügig niedriger ist, als wenn Sie für die 10 Tage ein Arbeitsentgelt erhalten hätten. Der "Verlust" ist aber minimal.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.