Unentgeltlicher Arbeitnehmer

von
Golo

ich beschäftige in meiner Gaststätte
unentgeltlich einen Freund der Familie.
Er macht dies sozusagen als Hobby, da er Rentner ist. Gibt es "betriebsprüfungstechnisch" irgendwelche Probleme insbesondere bei einer Kontrolle des Hauptzollamtes (Schwarzarbeit?)oder unterliegt er vielleicht auch unentgeltlich der Rentenversicherungspflicht?

von
Dickie

Zur Rentenversicherung werden sicher noch Experten antworten.
Aber denken Sie an die Berufsgenossenschaft - falls er sich z.B. den Finger absäbelt!

Experten-Antwort

Der Hinweis auf die Berufsgenossenschaft ist berechtigt. Hier sind auch unentgeltliche Tätigkeit zu versichern.
Ansonsten ist der Freundschaftsdienst ohne Arbeitsentgeltanspruch aus einem Beschäftigungsverhältnis nicht versicherungspflichtig.