Unter 200 Euro

von
Cola

Wieviele aktuelle Erwerbsminderungsrentner erhalten monatlich weniger als 200 Euro Brutto?

von
Groko

Zitiert von: Cola
Wieviele aktuelle Erwerbsminderungsrentner erhalten monatlich weniger als 200 Euro Brutto?

47,84 inklusive!

von
Justus

Zitiert von: Cola
Wieviele aktuelle Erwerbsminderungsrentner erhalten monatlich weniger als 200 Euro Brutto?
Keiner! Denn Vater Staat packt oben drauf GruSi oder Hilfe zum Lebensunterhalt. Es erhält also niemand nur 200 Brutto zum leben! Falls Sie jedoch wissen wollten, wieviele Bezieher einer EMR nur einen derartig niedrigen Rentenanspruch haben, fragen Sie bei den Sozialämtern nach. Die haben vielleicht eine Statistik, wieviele Menschen sie mit GruSi oder Hilfe zum Lebensunterhalt unterstützen.

von
Fanta

Zitiert von: Cola
Wieviele aktuelle Erwerbsminderungsrentner erhalten monatlich weniger als 200 Euro Brutto?

Begründe, warum Du das wissen möchtest und es macht sich evtl. jemand die Mühe und antwortet auch sinnvoll. Sonst ist es eher eine Trollfrage.

von
Einfach eine Antwort

Zitiert von: Cola
Wieviele aktuelle Erwerbsminderungsrentner erhalten monatlich weniger als 200 Euro Brutto?

www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/266540/publicationFile/48816/heft_8_kaldybajewa_kruse.pdf

....dort Seite 7.

Das sind dann zwar die "Zahlbeträge" - das heißt bereits mit abgezogener Kranken- und Pflegeversicherung, aber noch vor Steuer. Außerdem sind die Werte von 2011.

Wenn Sie alle angegebenen Werte mit 1,35 multiplizieren (10% Aufschlag für bereis abgezogen KV und PV sowie ca. 23% Steigerung des Rentenwertes seit 2011; 1.1 x 1,23 = 1,35), haben Sie die ungefähre Antwort auf Ihre Frage:

Von den Neurentnern haben im Jahr 2019 vermutlich ca. 6% eine Rente von ca. 200EUR oder weniger (entspricht 2011 etwa 150EUR oder weniger). Vermutlich ist der Anteil 2019 eher etwas geringer, da ja die Zurechnungszeit erhöht wurde.

von
Justus

Zitiert von: Zonk
Zitiert von: Justus
Falls Sie jedoch wissen wollten, wieviele Bezieher einer EMR nur einen derartig niedrigen Rentenanspruch haben, fragen Sie bei den Sozialämtern nach. Die haben vielleicht eine Statistik, wieviele Menschen sie mit GruSi oder Hilfe zum Lebensunterhalt unterstützen.

Lies nochmal was der Fragesteller geschrieben hat.

Er hat geschrieben:"wieviele... erhalten... unter 200 Brutto. Erhalten heißt bekommen. Und Rentenanspruch stand nicht da. Er meint es, sagt es aber nicht. Ergo erhält/bekommt niemand nur unter 200 Brutto und muss davon leben. Richtig gestellt sollte die Frage also lauten'" wieviele... haben... eine reine Renten Höhe von nur unter 200 Brutto"?

von
Zonk

Zitiert von: Justus
Zitiert von: Zonk
Zitiert von: Justus
Falls Sie jedoch wissen wollten, wieviele Bezieher einer EMR nur einen derartig niedrigen Rentenanspruch haben, fragen Sie bei den Sozialämtern nach. Die haben vielleicht eine Statistik, wieviele Menschen sie mit GruSi oder Hilfe zum Lebensunterhalt unterstützen.

Lies nochmal was der Fragesteller geschrieben hat.

Er hat geschrieben:"wieviele... erhalten... unter 200 Brutto. Erhalten heißt bekommen. Und Rentenanspruch stand nicht da. Er meint es, sagt es aber nicht. Ergo erhält/bekommt niemand nur unter 200 Brutto und muss davon leben. Richtig gestellt sollte die Frage also lauten'" wieviele... haben... eine reine Renten Höhe von nur unter 200 Brutto"?

Bei der Grundsicherung gibts kein Brutto.

von
Freelancer

Guten Tag,

freiwillig Versicherte, die ununterbrochen lediglich freiwillige RV-Beiträge während ihres gesamten Arbeitslebens einzahlen, dürften zum Kreis der 200€ Monatsrentenempfänger zählen.

Statistisch dürfte im Zeitalter der Digitalisierung verifizierbar sein, wie viele Personen zeitlebens nur freiwillig RV-Beiträge einzahlen.

Rechenexempel:
Freiwilliger RV-Mindestbeitrag monatlich 83,70€ ergibt Rentenanspruch von ca. 4,45€ p.M.

45 Beitragsjahre zu 4,45€ = 200,25€ Altersrente monatlich bzw. 2.403,00€ pro Jahr

dafür eingezahlt würden:
83,70€ x 12 = 1.004,40€ jährlich x 45 Jahre = 45.198€

Wenn der Altersrentner seinen 87. Geburtstag erlebt kann er die Sektkorken knallen lassen, da er sich dann in der profitablen Gewinnzone befindet.

Leider sieht die Lebenswirklichkeit anders aus.
Studien (z.b. von Max-Planck-Forschern) belegen, arme Menschen haben eine viel geringere Lebenserwartung als jene, die keine finanziellen Sorgen haben.
Letzendlich stützen wohl Niedrigeinkommensbezieher mit ihren Beiträgen auch Besserverdienende.

Sonniges Wochenende!

von
Schade

Nur mal so als Info für regelmäßige Nutzer:

unter einem Getränkenamen wurden bereits vor 1-2 Wochen ähnlich kuriose Statistikfragen gestellt (die eigentlich keinen persönlich weiterbringen).

Antworter, die dahinter einen Troll vermuten oder eine reine Langeweile oder blanken Unsinn liegen wohl kaum falsch mit dieser Vermutung............

von
Jonny

Zitiert von: Freelancer
Guten Tag,

freiwillig Versicherte, die ununterbrochen lediglich freiwillige RV-Beiträge während ihres gesamten Arbeitslebens einzahlen, dürften zum Kreis der 200€ Monatsrentenempfänger zählen.

Statistisch dürfte im Zeitalter der Digitalisierung verifizierbar sein, wie viele Personen zeitlebens nur freiwillig RV-Beiträge einzahlen.

Rechenexempel:
Freiwilliger RV-Mindestbeitrag monatlich 83,70€ ergibt Rentenanspruch von ca. 4,45€ p.M.

45 Beitragsjahre zu 4,45€ = 200,25€ Altersrente monatlich bzw. 2.403,00€ pro Jahr

dafür eingezahlt würden:
83,70€ x 12 = 1.004,40€ jährlich x 45 Jahre = 45.198€

Wenn der Altersrentner seinen 87. Geburtstag erlebt kann er die Sektkorken knallen lassen, da er sich dann in der profitablen Gewinnzone befindet.

Leider sieht die Lebenswirklichkeit anders aus.
Studien (z.b. von Max-Planck-Forschern) belegen, arme Menschen haben eine viel geringere Lebenserwartung als jene, die keine finanziellen Sorgen haben.
Letzendlich stützen wohl Niedrigeinkommensbezieher mit ihren Beiträgen auch Besserverdienende.

Sonniges Wochenende!


Wer zeit seines Lebens nur freiwillge Beiträge zahlt, dürfte wohl kaum eine Erwerbsminderungsrente bekommen. Ausnahme: Er hatte Ende 1983 schon 60 Monate mit Beiträgen zurückgelegt und hat seitdem lückenlos rentenrechtliche Zeiten. Die meisten dürften schon eine Altersrente beziehen.

von
Jonny

Um das Thema abzuschließen:

Die vom BMAS herausgegebenen Rentenbestände in der gesetzlichen Rentenversicherung in der Bundesrepublik Deutschland Stand 1. Jul 2018 weisen insgesamt 1.790.764 Erwerbsminderungsrenten an Männer und Frauen in den alten und neuen Bundesländern aus. Davon 63.468 mit einem monatlichen Bruttobetrag von bis zu 200 Euro, d.h. 3,5 % aller Erwerbsminderungsrenten.

von
Cola

Zitiert von: Jonny
Um das Thema abzuschließen:

Die vom BMAS herausgegebenen Rentenbestände in der gesetzlichen Rentenversicherung in der Bundesrepublik Deutschland Stand 1. Jul 2018 weisen insgesamt 1.790.764 Erwerbsminderungsrenten an Männer und Frauen in den alten und neuen Bundesländern aus. Davon 63.468 mit einem monatlichen Bruttobetrag von bis zu 200 Euro, d.h. 3,5 % aller Erwerbsminderungsrenten.

Danke, Jonny.
Steht da auch wieviele Erwerbsminderungsrentner mehr als 1.500,00 Euro monatliche Bruttorente erhalten?

von
Jonny

Zitiert von: Cola
Zitiert von: Jonny
Um das Thema abzuschließen:

Die vom BMAS herausgegebenen Rentenbestände in der gesetzlichen Rentenversicherung in der Bundesrepublik Deutschland Stand 1. Jul 2018 weisen insgesamt 1.790.764 Erwerbsminderungsrenten an Männer und Frauen in den alten und neuen Bundesländern aus. Davon 63.468 mit einem monatlichen Bruttobetrag von bis zu 200 Euro, d.h. 3,5 % aller Erwerbsminderungsrenten.

Danke, Jonny.
Steht da auch wieviele Erwerbsminderungsrentner mehr als 1.500,00 Euro monatliche Bruttorente erhalten?

Da steht noch viel mehr drinn. Statt hierzu fragen, kann man sich dort tagelang damit beschäftigen.

https://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/Rentenbestandsstatistik-2018.html;jsessionid=1AC1237A397B27CFED0883DB6D894743

von
Weltbürger

Zitiert von: Jonny
[quote=326161][quote=326152]
Da steht noch viel mehr drinn. Statt hierzu fragen, kann man sich dort tagelang damit beschäftigen.

https://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/Rentenbestandsstatistik-2018.html;jsessionid=1AC1237A397B27CFED0883DB6D894743

Hallo und Danke Jonny, für die richtungsweisende Linkempfehlung zum Wochenende.

Habe mich da einmal kurz eingelesen und bin bei der Tabelle 13 auf S.120 etwas stutzig geworden.

Der durchschnittliche Rentenzahlbetrag der DRV beträgt bspw.

für in Deutschland lebende Anspruchsberechtigte:
Erwerbsminderungsrentner = 790,19€
Altersrentner = 897,01€

für in Urugay lebende Anspruchsberechtigte:
Erwerbsminderungsrentner = 823,73€ (8 Empfänger)
Altersrentner = 573,11€ (322 Empfänger)

Abgesehen davon, dass sich die Rentenzahlbeträge (DEU vs. URY) reziprok abbilden, stellt sich die Frage, ob die in Uruguay lebenden Erwerbsminderungsrentner lediglich Anspruch auf Auszahlung einer Teilrente haben, was die Höhe des EMR-Zahlbetrages noch relativieren und merkwürdiger erscheinen lässt?

Mit anderen Worten, wird eine EM-Vollrente auch bei Umsiedelung nach Uruguay weitergezahlt?

Schönen Sonntag noch!

von
Fanta

Zitiert von: Weltbürger
Zitiert von: Jonny
[quote=326161][quote=326152]
Da steht noch viel mehr drinn. Statt hierzu fragen, kann man sich dort tagelang damit beschäftigen.

https://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/Rentenbestandsstatistik-2018.html;jsessionid=1AC1237A397B27CFED0883DB6D894743

Hallo und Danke Jonny, für die richtungsweisende Linkempfehlung zum Wochenende.

Habe mich da einmal kurz eingelesen und bin bei der Tabelle 13 auf S.120 etwas stutzig geworden.

Der durchschnittliche Rentenzahlbetrag der DRV beträgt bspw.

für in Deutschland lebende Anspruchsberechtigte:
Erwerbsminderungsrentner = 790,19€
Altersrentner = 897,01€

für in Urugay lebende Anspruchsberechtigte:
Erwerbsminderungsrentner = 823,73€ (8 Empfänger)
Altersrentner = 573,11€ (322 Empfänger)

Abgesehen davon, dass sich die Rentenzahlbeträge (DEU vs. URY) reziprok abbilden, stellt sich die Frage, ob die in Uruguay lebenden Erwerbsminderungsrentner lediglich Anspruch auf Auszahlung einer Teilrente haben, was die Höhe des EMR-Zahlbetrages noch relativieren und merkwürdiger erscheinen lässt?

Mit anderen Worten, wird eine EM-Vollrente auch bei Umsiedelung nach Uruguay weitergezahlt?

Schönen Sonntag noch!

Wenn Du nur etwas Ahnung von Rentenrecht hättest, wüsstest Du auch, dass nur Arbeitsmarktrenten nicht als volle, sondern als teilweise Erwerbsminderungsrenten in das nicht europäische Ausland gezahlt werden.

von
Max

Zitiert von: Weltbürger

Der durchschnittliche Rentenzahlbetrag der DRV beträgt bspw.

für in Deutschland lebende Anspruchsberechtigte:
Erwerbsminderungsrentner = 790,19€
Altersrentner = 897,01€

für in Urugay lebende Anspruchsberechtigte:
Erwerbsminderungsrentner = 823,73€ (8 Empfänger)
Altersrentner = 573,11€ (322 Empfänger)

Abgesehen davon, dass sich die Rentenzahlbeträge (DEU vs. URY) reziprok abbilden, stellt sich die Frage, ob die in Uruguay lebenden Erwerbsminderungsrentner lediglich Anspruch auf Auszahlung einer Teilrente haben, was die Höhe des EMR-Zahlbetrages noch relativieren und merkwürdiger erscheinen lässt?

Schon sehr skurril, dass die acht Teil-Erwerbsminderungsrentner in Urugay im Durchschnitt mehr bekommen als der Durchschnitts-EMR. Rätselhaft!

von
Cola

Kann man der Liste das Alter dieser acht erwerbsgeminderten Uruguayer entnehmen?

von
KSC

Ja, einer ist 37, 3 sind 45, 2 sind 57 und 2 sind 59;

4 Frauen, 3 Männer und ein "Diverser",

Und 2 haben einen Migrationshintergrund.

Einer von denen heißt übrigens cola und ist ein Spinner bzw. ein Spaßvogel, der gerne Antworter im Expertenforum verarscht.

von
nicht normal

Zitiert von: KSC
und ist ein Spinner

Und die Mitarbeiter der DRV, Namens KSC, beleidigen hier Forenteilnehmer, unabhängig von der Sinnhaftigkeit einer Frage.

von
Kaiser

Zitiert von: nicht normal
Zitiert von: KSC
und ist ein Spinner

Und die Mitarbeiter der DRV, Namens KSC, beleidigen hier Forenteilnehmer, unabhängig von der Sinnhaftigkeit einer Frage.

KSC hat völlig Recht und sagt nur die Wahrheit. Und die kann nicht beleidigend sein. Cola ist halt ein Troll! Einige User bemerken dies in Ihrem Mitteilungszwang nur leider nicht mehr.
Jonny würde vermutlich auch versuchen zu antworten, wenn nach der durchschnittlichen Körpergröße oder dem Durchschnittsgewicht von Rentenbeziehern gefragt wird.