Unterschied zwischen Arbeitsmarktrente und Erwerbsminderungsrente?

Experten-Antwort

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen keine politischen Debatten und Bewertungen in diesem Forum, daher habe ich ein paar Einträge gelöscht.

Ihr Admin

von
W°lfgang

Zitiert von: Jürgen
Haben Sie überlesen, dass es sich bei dem Gutachter des JC, um einen AMTSARRZT handelt?

Wieso sollten es die DRV Ärzte anders sehen?

In der Regel übernehmen die DRV Ärzte dankbar (dies spart Ihnen Arbeit und Kosten), ohne weitere Begutachtung und Reha, die Gutachten der AMTSÄRZTE.

Fazit:

Die Rente ist so gut wie sicher!

...wenn das Thema nicht so ernst wäre, würde ich mich jetzt schlapplachen - FAZIT: Amtsarzt ./. Sozialmediziner DRV = grundsätzlich Ablehnung ...da steht ja auch fast NIX in den Gutachten vom Amtsarzt drin ;-)

Ihr Beitrag war wohl sicher als Joke zu verstehen/haben die Smileys vergessen ;-))

Gruß
w.

von
Frank

Bei mir hat die DRV das Gutachten vom Amtsarzt übernommen.

von
Na klar

Zitiert von: Frank
Bei mir hat die DRV das Gutachten vom Amtsarzt übernommen.

Na klar doch!

von
yx

Zitiert von: Schade
Hier sieht es ganz so aus als ob die liebe @Anna nur darauf aus ist weiter das Geld vom JC zu erhalten aber dafür nichts tun will.


Warum sollte Sie arbeiten, wenn´s gut Geld für´s Nixtun gibt?

von
Codo

Zitiert von: yx
Zitiert von: Schade
Hier sieht es ganz so aus als ob die liebe @Anna nur darauf aus ist weiter das Geld vom JC zu erhalten aber dafür nichts tun will.


Warum sollte Sie arbeiten, wenn´s gut Geld für´s Nixtun gibt?
Nun ja, es gibt "ein bisschen Geld". Damit fühlen sich nur die wohl, welche nur immer Niedriglöhner waren oder seit Jahren auf Staatskosten leben und nichts anderes kennen. Gut Geld ist was anderes!

von
Tata

Da die Rente in dem Fall eine vorrangige Leistung wäre, sind Sie verpflichtet, diese zu beantragen. Tun Sie es nicht, kann das Alg2 wegen fehlender Mitwirkung versagt werden.
Sollte die DRV Ihnen die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung gewähren, kann sie beim Jobcenter aufgestockt werden.
Wenn die DRV befindet, dass keine Erwerbsminderung vorliegt, ist diese Entscheidung für das Jobcenter bindend.

von
Jule

Zitiert von: Na klar
Zitiert von: Frank
Bei mir hat die DRV das Gutachten vom Amtsarzt übernommen.

Na klar doch!

Sorry... Bei mir wurde das Gutachten vom ärztlichen Dienst der, Agentur für Arbeit auch von der DRV übernommen.. Unter 3 Std.. Volle Erwerbsminderungsrente.
War auch auf Reha, dort wurde ich mit 6Std und mehr beurteilt. Trotzdem ist die DRV zu dem gleichen Ergebnis wie der sozialmedizinische Dienst vom Arbeitsamt gekommen.

Das sind meine Erfahrungen.

Gruß
Jule

von
Tata

Zitiert von: Jule
Zitiert von: Na klar
Zitiert von: Frank
Bei mir hat die DRV das Gutachten vom Amtsarzt übernommen.

Na klar doch!

Sorry... Bei mir wurde das Gutachten vom ärztlichen Dienst der, Agentur für Arbeit auch von der DRV übernommen.. Unter 3 Std.. Volle Erwerbsminderungsrente.
War auch auf Reha, dort wurde ich mit 6Std und mehr beurteilt. Trotzdem ist die DRV zu dem gleichen Ergebnis wie der sozialmedizinische Dienst vom Arbeitsamt gekommen.

Das sind meine Erfahrungen.

Gruß
Jule

Das ist aber tatsächlich eher die Ausnahme als die Regel. Meine 11-jährige Berufserfahrung als Arbeitsvermittlerin im Jobcenter zeigt eher das Gegenteil. Die DRV kommt gefühlt fast immer zu dem gegenteiligen Ergebnis.

von
Jule

Zitiert von: Tata
Zitiert von: Jule
Zitiert von: Na klar
Zitiert von: Frank
Bei mir hat die DRV das Gutachten vom Amtsarzt übernommen.

Na klar doch!

Sorry... Bei mir wurde das Gutachten vom ärztlichen Dienst der, Agentur für Arbeit auch von der DRV übernommen.. Unter 3 Std.. Volle Erwerbsminderungsrente.
War auch auf Reha, dort wurde ich mit 6Std und mehr beurteilt. Trotzdem ist die DRV zu dem gleichen Ergebnis wie der sozialmedizinische Dienst vom Arbeitsamt gekommen.

Das sind meine Erfahrungen.

Gruß
Jule

Das ist aber tatsächlich eher die Ausnahme als die Regel. Meine 11-jährige Berufserfahrung als Arbeitsvermittlerin im Jobcenter zeigt eher das Gegenteil. Die DRV kommt gefühlt fast immer zu dem gegenteiligen Ergebnis.

Bin auch sehr froh darüber, daß es, so geklappt hat.

Allerdings muss ich sagen, daß meine Einschränkungen und Beschwerden nach der Reha viel schlimmer wurden... 60 % Schwerbehindert und, Pflegestufe 2, und natürlich sehr sehr viele Arztberichte.
Ich musste nicht mal zu einem Gutachter.

Die DRV hat mir wirklich keine Probleme bereitet und dafür bin ich auch sehr dankbar.

Jule

von
Peter T.

Hier muss man noch anmerken, ein Gutachten übernehmen und ein eigenes erstellen und zum gleichen Ergebnis kommen, sind ein großer Unterschied.
Die DRV wird eigentlich immer eigene Anstrengungen unternehmen, um die Erwerbsfähigkeit zu prüfen.
Ob ein Gutachten "übernommen" wird, kann man nur prüfen, wenn man sich beide zukommen lässt und die Inhalte studiert. Also nur weil die DRV auch unter 3 Stunden feststellt, heißt nicht, es wäre ohne das Gutachten vom ÄD zu einer anderen Meinung gekommen...

von
Helga

Warum
. Stellen Sie keinen Rentenantrag?
. Warum möchten Sie keine Reha?
Es heisst ja, Reha vor Rente!
Also machen Sie doch erst mal eine Reha. Hier können Sie sich auch beraten lassen.
Und dann halt einen Rentenantrag stellen.
Entwerder kommt eine voll, eine halbe EMR raus, oder eine volle als Arbeitsmarktrente!
Oder halt einen Teilzeitjob suchen.
Man kann in Deutschland stolz sein, dass es so viele Leistungen gibt!

von
Ludwig

Zitiert von: Helga

Man kann in Deutschland stolz sein, dass es so viele Leistungen gibt!
Dafür im europäischen Vergleich einen der schwersten Zugänge zur Invalidenrente!

von
Angela

Zitiert von: Ludwig
Zitiert von: Helga

Man kann in Deutschland stolz sein, dass es so viele Leistungen gibt!
Dafür im europäischen Vergleich einen der schwersten Zugänge zur Invalidenrente!

Wieviel Tausende "Invalidenrenten" hast Du denn Europaweit überprüft?

von
Peter T.

Ich würde eher darauf achten, wie viele EM Renten denn in anderen Ländern gestellt werden?
Da hier viele Anträge gestellt werden, weil es mehr Geld als H4 gibt oder weil die Ratschläge kommen, du bist länger AU, dir steht eine EMR zu, dann kommt es natürlich auch zu vielen Ablehnungen.
Wenn es aber nur wenig Geld geben würde, dann würde es auch weniger Anträge geben und nur die wirklich nicht mehr "können" auch einen Antrag stellen und ihn dann auch sicherlich öfter bewilligt bekommen.
Meine Meinung dazu...

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.