Unterschiedliche Behandlung bei Versteuerung und "Schädlicher Verwendung" ?

von
Frank A. aus K.

Hallo zusammen - Wir haben zwei Riesterverträge in Form von Banksparplänen angespart. Einer der Verträge wurde 2002 eröffnet ; der andere 2006. Bei Auflösung und Auszahlung der Verträge im vergangenen Jahr lag eine "schädliche Verwendung" vor, da wir beide noch berufstätig sind und das Rentenalter noch nicht erreicht haben. Wir sind natürlich davon ausgegangen, dass wir Förderungen und Steuervorteile zurückgewähren müssen. Die entsprechenden betrage wurden von der Sparkasse auch einbehalten und nicht ausgezahlt. Zudem sind wir davon ausgegangen, dass wir bei dem Vertrag aus 2006 auch den Ertrag (Zinsen) in einer Summe als "Sonstige Einkünfte" versteueren müssen. Allerdings hatte uns ein Bekannter erklärt, dass es aufgrund des "Alterseinkünftegesetzes 2005" einen Unterschied mache, ob ein Vertrag vor oder nach dem 31.12.2004 angelegt wurde. Daher sind wir davon ausgegangen, dass die Erträge aus dem Vertrag aus 2002 nicht zu versteuern sind. Ist das richtig ? Oder sind die Erträge unabhängig vom Vertragsbeginn als "Sonstige Einkünfte" als Einmalbeitrag zu versteuern? Schöne Grüße F.A.

von
Steuer

Falsches Forum. Steuerrechtliche Fragen beantwortet Ihr Finanzamt, ein Steuerberater oder ein Lohnsteuerhilfeverein.

Experten-Antwort

Hallo Frank A.,

zu steuerrechtlichen Fragen können wir in diesem Forum leider keine Auskünfte geben. Bei Fragen zur Besteuerung sollten Sie sich an das zuständige Finanzamt, einen Steuerberater oder einen Lohnsteuerhilfeverein wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam