unzuverlässige Deutsche Post Rentenzustellung

von
optimist

Liebe Experten,
nachdem ich nun einige Jahre im Ausland lebe und auch einige andere Rentner kennengelernt habe, die alle ähnliches mit der Rentenzustellung erlebt haben, meine Frage an Sie:
Wie kann man so einem unzuverlässigen Institut, wie der "Deutschen Post" die Rentenzustellung anvertrauen?
Reklamiert man berechtigt, das ausbleiben der Rente, oder die zu späte Zustellung, dann hat man immer wunderbare Ausreden parat, aber nie ist es die Post, die Fehler zugeben will, sich dafür entschuldigt oder
versucht, diese zu beheben.
Mir ging es vor Jahren ähnlich, und eine Begründung war unter vielen anderen, die Rentenversicherung hat ihre Bestimmungen und wir die unsrigen. Das kann es ja nicht sein. die Post hat laut DRV, nach den Bestimmungen der Rentenversicherung zu arbeiten und kann sich nicht über die gesetzlich festgelegten Bestimmungen hinweg setzen. Meine ich.
Erst jetzt wurde wieder einmal die Rente eines Bekannten von mir nicht zugestellt, weil man behauptete, die Lebensbescheinigung sei nicht da, obwohl die Rentenversicherungen erklärte, dies sei angekommen und weitergeleitet worden. Die Post tat aber nichts weiter, bis heute, also nach 4 Wochen hat der Rentner sein Geld noch nicht, obwohl schon seit Wochen eine neue Lebensbescheinigung einging.
Mir erging es ähnlich. Obwohl eine Faxbestätigung mit Telefonnummer der Post besagte, ein Fax sei eingegangen, wurde behauptet man habe das Fax nie gesehen. Ich schickte es dann nochmals bei einer staatlichen Stelle ab und mit Zeugen und das 2. Fax war dann tatsächlich da. Nach telefonischer Rückfrage.
Anfragen über das eigens für ausländische Rentner eingerichtete Internetformular bei der Post, sind oft ergebnislos, da keine Antwort erfolgt. Man bekommt aber den Eingang bestätigt und die Zusicherung sich sofort um das Anliegen zu kümmern.
Rechne ich diese Einzelfälle hoch und bezieht mal nur die ca. 50 bekannten Rentner ein, so wie Kommentare der deutschen Botschaft und Konsulate, dann werden aus diesen "Einzelfällen" wohl einige tausend Fälle werden.
Ich bekam plötzlich und unerwartet anstatt am letzten des Monats die Rente bereits am 25. des Monats.
Dies leider nur für 3 Monate, jetzt bekomme ich die Rente wieder am letzten oder danach. Diese Behauptung ist durch Kontoauszüge belegbar. Was kann man daraus schliessen? U.A. das die Post sehr wohl in der Lage ist, Fehler zu Lasten dieser sofort abzustellen, Fehler zugunsten der Post jedoch nicht....
Der Rentenversicherung müssten doch diese Fälle auch bekannt sein, warum reagiert sie denn nicht. Man muss ja nicht gleich die Verträge kündigen, aber man sollte schon auf einen reibungslosen Ablauf drängen.
Vielleicht gibt man ja diese Mail mal weiter, denn alle Beschwerden, seien sie noch so freundlich formuliert zeigen bei der Post leider keine Wirkung.
Eien Autobauer kann auch nicht, selbst wenn er Millionen Fahrzeuge fehlerfrei ausliefert die anderen tausend fehlerhaften nicht unberücksichtigt lassen. die Kunden, die Automobilclubs würden dem Hersteller "was erzählen", die Gerichte ihn mit Sicherheit wieder auf den richtigen Weg bringen....
Der Hersteller wird aber von sich aus was tun...
Warum passiert also bei der Post nie was?

mfg
Optimist

von
***

Ihre Behauptungen dürften Einzelfälle sein. Das diesen Ereignissen möglicherweise vorausgegangene Fehlverhalten des Berechtigten kann hier nicht geprüft werden. Insofern ist eine solche Diskussion auch höchst unergiebig. Nach meinen Erfahrungen arbeitet der Rentenservice der Deutsche Post AG sehr zuverlässig. Fehler passieren überall einmal. Das ist sicher auch seitens des Rentenservice unbestritten. Das Verfahren der Rentenzahlung über die Deutsche Post AG ist außerdem gesetzlich vorgeschrieben und unterliegt nicht der Disposition der Deutschen Rentenversicherung. Hier hilft sicher nur, Sie klären die Fälle im Einzelnen individuell mit dem Rentenservice und tragen grundsätzliche Beschwerden dem Deutschen Bundestag vor.

von
Antonius

Meine Rente kam bis jetzt immer pünktlich und von anderen, mir persönlich bekannten Rentnern, habe ich auch noch keine Klagen gehört !

MfG

von
uwe

Es scheint sich um ein Problem ausschließlich bei Überweisungen ins Ausland zu handeln.

von
Optimist

Hallo,
mit so einer Antwort seitens des Experten hatte ich fast gerechnet.
Anstatt Hilfestellung zu geben, wird kleingeredet.
Wenn ich ca. 50 Renter im Ausland kenne, die alle Probleme hatten, wenn ich meine Konoauszüge in der Hand halte, die eine unpünktliche Zahlung belegen, dann sind das alles Einzelfälle.
Natürlich werden 900.000 Rentner keine Probleme haben, aber es gibt, rechne ich meine Erfahrungen hoch auch ca. 100.000 Rentner geben die eben nicht pünktlich oder gar nicht ihre Rente bekommen.
Liebe Experten, machen sie sich nicht die Antworten sehr sehr leicht?
Verfallen sie bitte nicht wieder in den alten Beamtentrott: Was nicht sein darf, das nicht sein kann.

Gruss
Optimist

von
uwe

Lieber Optimist!
Es hat doch noch gar kein Experte geantwortet!

Da Auch meine Rente ohne Probleme ankommt und dies eigentlich kein Argument ist, aber als solches genutzt wurde, hatte ich dies etwas auf die Auslandsüberweisungen reduziert.
Es ist NICHT in Ordnung, wenn Rentner auf ihr Geld warten müssen, egal wieviele oder Wiewenige es betrifft.
Warten Sie mal die Antwort eines Experten ab

Alles Gure!

von
Antonius

Auch ich bin kein "Experte", aber Rentner. Und als Betroffener, der ebenfalls noch viele, viele, andere Rentner kennt, weiß ich, dass der Rentenservice der Deutschen Rentenversicherung sehr zuverlässig arbeitet ! Es gibt übrigens rd. 20.000.000 (!) Rentner in Deutschland und nicht nur 1.000.000 !

MfG

von
Antonius

.........es muss natürlich heißen:
"Rentenservice der Deutschen Post AG" !

MfG

von
uwe

Lieber Antonius

Es geht hier offensichtlich um Rentenüberweisungen ins AUSLAND ! !

Ansonsten stimme ich mit Ihnen überein:
Wenn die Rente ankommt und mein Kalender zeigte ein anderes Datum als das des Zahltages - würde mein Kalender korrigiert werden müssen!

von
uwe

Sie beziehen doch Ihre Rente auch im INLAND ??

Ein Tip an Optimist wäre, sich ein Konto in Deutschland zuzulegen

Experten-Antwort

Sehr geehrter Optimist,

den vielen Antworten auf Ihre Anfrage kann ich nur zustimmen. Leider kann ich nicht feststellen, auf welcher Seite Fehler gemacht wurden oder Versäumnisse vorliegen; Fakt ist auf jeden Fall, dass diese Einzelfälle bedauerlich sind und auch im Einzelnen geklärt werden sollten. Und ich bin mir sicher, dass diesen Beschwerden auch nachgegangen wird. Dieses öffentliche Forum ist allerdings nicht die geeigntete Plattform hierfür.
Mit freundlichem Gruß