Urlaubsabgeltung Sozialversicherungspflichtig?

von
Rene Steinchen

Hallo,
Ich bin seit dem 10.9.2020 Arbeitsunfähig und seit dem 9.3.2020 aus dem Bezug von Krankengeld raus und bekomme seitdem Alg1 als Übergangsgeld. Ab dem 26.10.2020 beginne ich über die RV als Träger eine Umschulung ( LTA ), aus diesem Grund habe ich mich mit meinem AG über einen Aufhebungsvertrag zum 25.10 2020 geeinigt. Aus den Jahren 2019 und 2020 habe ich insgesamt noch Anspruch auf 45 Tage Urlaub, die mein AG auszahlen möchte. Meine Frage, ist dieser Betrag Sozialversicherungspflichtig? Und wie wird er versteuert.
Vielen Dank im Voraus

von
Rene

Zitiert von: Rene Steinchen
Hallo,
Ich bin seit dem 10.9.2018 Arbeitsunfähig und seit dem 9.3.2020 aus dem Bezug von Krankengeld raus und bekomme seitdem Alg1 als Übergangsgeld. Ab dem 26.10.2020 beginne ich über die RV als Träger eine Umschulung ( LTA ), aus diesem Grund habe ich mich mit meinem AG über einen Aufhebungsvertrag zum 25.10 2020 geeinigt. Aus den Jahren 2019 und 2020 habe ich insgesamt noch Anspruch auf 45 Tage Urlaub, die mein AG auszahlen möchte. Meine Frage, ist dieser Betrag Sozialversicherungspflichtig? Und wie wird er versteuert.
Vielen Dank im Voraus

von
Ouz

Mal eine Gegenfrage, warum sollte Urlaubsabgeltung nicht sozialversicherungspflichtig sein?

Beitragsrechtlich stellt es eine Einmalzahlung dar und ist im Monat der Auszahlung der Beitragspflicht zu unterwerfen. Urlaubsabgeltungen, die wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses gezahlt werden, sind beitragsrechtlich ebenfalls als Einmalzahlung zu behandeln und dem letzten Lohnabrechnungszeitraum zuzuordnen.

Auch wenn es hier kein Steuerforum ist, warum sollte Urlaubsabgeltung nicht steuerpflichtig sein? Fragen Sie Ihren Steuerberater.

von
Rene

Danke für die Antwort. Ich weiß aber ich bin durch suchen im Netz auf diese Seite gestoßen, da es da einen ähnlichen Beitrag gibt. https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/urlaubsabgeltung-beitragsrechtliche-beurteilung.html#:~:text=Einmalig%20gezahltes%20Arbeitsentgelt%2C%20das%20erst,ist%20nach%20%C2%A7%2023a%20Abs.&text=Da%20im%20Jahr%202018%20von,Urlaubsabgeltung%20in%20der%20Sozialversicherung%20beitragsfrei.

Experten-Antwort

Hallo Renen Steinchen,

Urlaubsabgeltungen gehören zum steuerpflichtigen Arbeitslohn und zum beitragspflichtigen Arbeitsentgelt im Sinne der Sozialversicherung. Beitragsrechtlich sind Urlaubsabgeltungen als einmalig gezahltes Arbeitsentgelt zu behandeln.

Interessante Themen

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist gesetzlich zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir beantworten ihre wichtigsten Fragen.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...

Altersvorsorge 

Endspurt: Wie Steuerzahler jetzt noch Geld sparen

Vor Jahresende sollten Steuerzahler noch einmal prüfen, ob sich nicht die ein oder andere Ausgabe lohnt. Das kann Steuern sparen.