< content="">

Urlaubsabgeltung u.Anrechung auf Rente

von
Holdy

Hallo mein Arbeitsverhältnis wurde nach langer krankheit am 16.04.3013 beendet und am 22.04.2013 bekamm ich die Rentenbewilligung über unbefristete volle Erwerbsminderungsrente Rückwirkend 5 Monate.Dann am 20.06.2013 bekam ich meine Urlaubsabgeltung die als Nebenverdienst gewertet wird.Ich finde das nicht richtig da mein Arbeitsverhältnis bei Erhalt des Rentenbescheids beendet war,oder hat die RV sich durch das Rückwirkend sich mehr Rechte und Vergünstigungen gesichert ???

Experten-Antwort

Hallo Holdy,

bei abhängig Beschäftigten sind Einmalzahlungen wie z. B. Urlaubsabgeltung grundsätzlich dann als Hinzuverdienst bei einer Erwerbsminderungsrente zu berücksichtigen, wenn sie Arbeitsentgelt i. S. d. § 14 Abs. 1 S. 1 SGB IV sind.
Wurde das Beschäftigungsverhältnis arbeitsrechtlich vor Rentenbeginn beendet und wird hieraus nach Rentenbeginn einmalig gezahltes Arbeitsentgelt (z. B. eine Urlaubsabgeltung) erzielt, liegt kein Hinzuverdienst im Sinne des § 96a SGB VI vor. Es handelt sich nicht um ein Arbeitsentgelt aus einem Beschäftigungsverhältnis, das nach Rentenbeginn bestanden hat.
Besteht jedoch wie in Ihrem Fall nach Rentenbeginn arbeitsrechtlich noch ein Beschäftigungsverhältnis und wird hieraus einmalig gezahltes Arbeitsentgelt erzielt, liegt Hinzuverdienst im Sinne des § 96a SGB VI vor. Die Anrechnung als einmalig gezahltes Arbeitsentgelt hat zu erfolgen.
Es kommt somit nicht auf die Erteilung des Rentenbescheides an, sondern auf den tatsächlichen Rentenbeginn und dieser liegt nunmal vor Beendigung Ihres Beschäftigungsverhältnisses.

von
Holdy

Ich verurteile die Anrechnung und Rückwirkende Rentenbewilligung als dreckige Abzocke der RV...
Holdy

von
Rentner

Aber, aber Holdy, haben Sie doch Verständnis.
Wir müssen Europa retten.
Selbst wenn die Unternehmen in Deutschland derzeit Gewinne einstreichen wie noch nie, Steuererhöhungen darf es für sie einfach nicht geben.
Wo soll man es denn sonst holen, wenn nicht bei den Rentnern ?

von
Knigge

Zitiert von: Holdy

Ich verurteile die Anrechnung und Rückwirkende Rentenbewilligung als dreckige Abzocke der RV...
Holdy

Ihre Ausdrucksweise läßt vermuten, dass Sie nicht gerade über die notwendige Kompetenz verfügen die für eine korrekte Beurteilung des Sachverhaltes erforderlich ist.

Daher empfehle ich Ihnen eher einen Kneipen-Stammtisch als dieses Experten-Forum.

Dort können Sie bestimmt mächtig Eindruck machen!

(Der Wirt freut sich bestimmt.....)

von
Holdy

Herr Knigge ich als betroffener werde es bestimmt am besten wissen.Schwerst krank in Rente geschickt mit ein paar Euro und dazu ihr Super Komentar--Danke

von
Knigge

Zitiert von: Holdy

Herr Knigge ich als betroffener werde es bestimmt am besten wissen.Schwerst krank in Rente geschickt mit ein paar Euro und dazu ihr Super Komentar--Danke

Es ist zwar bedauerlich, wenn Sie schwer krank sind.

Ihre Kommentare sind trotzdem total unsachlich und unqualifiziert!

Wenn Ihre Rente so niedrig ist, dann liegt das wohl eher daran, dass Sie unterdurchschnittliche Beiträge eingezahlt haben.

Die Durchschnittsrentner bekommen nämlich recht auskömmliche Renten - auch bei Erwerbsminderung!

Beschweren müssen Sie sich also bei den schlecht zahlenden Arbeitgebern und nicht bei der DRV!

von
Terminator

Zitiert von: Knigge

Die Durchschnittsrentner bekommen nämlich recht auskömmliche Renten - auch bei Erwerbsminderung!

Mensch Kerl, du hast doch nen Knick in der Optik.
Geh zu Mutti und laß dir das Lätzchen umbinden !

von
=//=

Zitiert von: Knigge

Zitiert von: Holdy

Herr Knigge ich als betroffener werde es bestimmt am besten wissen.Schwerst krank in Rente geschickt mit ein paar Euro und dazu ihr Super Komentar--Danke

Es ist zwar bedauerlich, wenn Sie schwer krank sind.

Ihre Kommentare sind trotzdem total unsachlich und unqualifiziert!

Wenn Ihre Rente so niedrig ist, dann liegt das wohl eher daran, dass Sie unterdurchschnittliche Beiträge eingezahlt haben.

Die Durchschnittsrentner bekommen nämlich recht auskömmliche Renten - auch bei Erwerbsminderung!

Beschweren müssen Sie sich also bei den schlecht zahlenden Arbeitgebern und nicht bei der DRV!

Das sehe ich genauso. Aber manche Leute denken auch, wenn sie monatlich 50 EUR in eine Lebensversicherung einzahlen, nach 12 Jahren 100 000 EUR rauszubekommen.

Die Rentenhöhe richtet sich nun mal nach den eingezahlten Beiträgen.

Aber dies zu begreifen, dafür fehlt es manchen einfach an Hirn, insbesondere @Terminator.

von
!/!

Zitiert von: =//=

Das sehe ich genauso. Aber manche Leute denken auch, wenn sie monatlich 50 EUR in eine Lebensversicherung einzahlen, nach 12 Jahren 100 000 EUR rauszubekommen.

Solche Milchmädchenrechnungen gehen natürlich nur im öffentlichen Dienst für Beamte auf.
5 Jahre Arbeit, lebenslänglich Pension, ohne Gefahr jemals auf eine andere Arbeit verwiesen zu werden.
Dann hat man genug Zeit und Geld um in Foren große Töne zu schwingen und sich im Leid Anderer zu suhlen.

von
=//=

Zitiert von: !/!

Zitiert von: =//=

Das sehe ich genauso. Aber manche Leute denken auch, wenn sie monatlich 50 EUR in eine Lebensversicherung einzahlen, nach 12 Jahren 100 000 EUR rauszubekommen.

Solche Milchmädchenrechnungen gehen natürlich nur im öffentlichen Dienst für Beamte auf.
5 Jahre Arbeit, lebenslänglich Pension, ohne Gefahr jemals auf eine andere Arbeit verwiesen zu werden.
Dann hat man genug Zeit und Geld um in Foren große Töne zu schwingen und sich im Leid Anderer zu suhlen.

Ach wie schön wäre es, wenn ich Beamter mit einer hohen Pension wäre! ;-) Ich bin noch bei klarem Verstand und mache keine Milchmädchenrechnungen (wissen Sie überhaupt, was das ist?).

Ist doch der reinste Käse, was Sie hier schreiben. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

von
=//=

Zitiert von: Holdy

Ich verurteile die Anrechnung und Rückwirkende Rentenbewilligung als dreckige Abzocke der RV...
Holdy

Worin sehen Sie denn die Abzocke? Sie haben in einem Monat Rente plus Urlaubsabgeltung erhalten. Wieso sollten Ihnen - nur weil Sie Rentner sind - Doppelleistungen zustehen? Das würde Sie jedem nicht berenteten Arbeitnehmer gegenüber bevorzugen.

Aus diesem Grund wird die Urlaubsabgeltung (bei bestehendem Arbeitsverhältnis NACH Rentenbeginn) als Hinzuverdienst auf die Rente angerechnet.

Und bei allem Verständnis, die Urlaubsabgeltung war doch mit Sicherheit wesentlich höher als die Rente, oder?

So einfach ist das.

von
!/!

Der Herr fühlt sich also angesprochen ?

Zitiert von: =//=

Doppelleistungen zustehen? Das würde Sie jedem nicht berenteten Arbeitnehmer gegenüber bevorzugen.

Ich habe gehört, daß Beamte sogar doppelte Pensionen über längere Zeit bekommen haben.
Bei Arbeitnehmern undenkbar, da wird jeder Cent überwacht, jeder Euro Einkommen wird der DRV gemeldet, damit bloß nichts verschwindet.
Zweierlei Maß eben, Wasser predigen und die Behörden tun gemeinsam Wein saufen !

von
=//=

Zitiert von: !/!

Der Herr fühlt sich also angesprochen ?

Zitiert von: =//=

Doppelleistungen zustehen? Das würde Sie jedem nicht berenteten Arbeitnehmer gegenüber bevorzugen.

Ich habe gehört, daß Beamte sogar doppelte Pensionen über längere Zeit bekommen haben.
Bei Arbeitnehmern undenkbar, da wird jeder Cent überwacht, jeder Euro Einkommen wird der DRV gemeldet, damit bloß nichts verschwindet.
Zweierlei Maß eben, Wasser predigen und die Behörden tun gemeinsam Wein saufen !

Schon wieder so ein Quark! Was Sie nicht so alles hören in der (Gast-)wirtschaft....

Die Behörden richten sich nach dem Gesetz, ob es ihnen paßt oder nicht.

von
Holdy

Die Rückwirkende Bewilligung finde ich am schärfsten und Ungerecht,dient nur dazu das sich die AOK das Krankengeld zurück holen kann .Und da durch wird man so zusagen im Beschäftigungs Verhältnis abgefangen.Also keine möglichkeit mehr hat vor der Rente das Beschäftigungs Verhältnis zu beenden,und dafür steht meine Behauptung ( Abzocke )

von
KSC

Und wahrscheinlich haben die bösen Beamten Ihnen die Krankheit angedreht und das rückwirkend, damit man Ihnen wegen der Urlaubsabgeltung einen Monat Rente streichen kann - o Herr sende Hirn auf deine Erde.

von
Holdy

KSC spare Dir lieber deine blöden Bemerkungen-ekelhaft !!

von
KSC

Seit wann bin ich mit Ihnen per du?

Dass ausgerechnet Sie andere Meinungen ekelhaft finden und sich herausnehmen anderen den Mund zu verbieten, ist schon bezeichnend.

Und für blöde Bemerkungen habe ich zumindest kein Monopol.....

von
Knigge

Zitiert von: Holdy

KSC spare Dir lieber deine blöden Bemerkungen-ekelhaft !!

DAS sagen ausgerechnet SIE?

Sie blamieren sich hier immer mehr und merken das noch nicht einmal!

von
....

Zitiert von: Holdy

Die Rückwirkende Bewilligung finde ich am schärfsten und Ungerecht,dient nur dazu das sich die AOK das Krankengeld zurück holen kann .Und da durch wird man so zusagen im Beschäftigungs Verhältnis abgefangen.Also keine möglichkeit mehr hat vor der Rente das Beschäftigungs Verhältnis zu beenden,und dafür steht meine Behauptung ( Abzocke )

Wären Sie mittellos gewesen oder hätten geringeres Krankengeld/Arbeitslosengeld bekommen, dann würden Sie sich über die Nachzahlung freuen.
Das ist nunmal kein Wunschkonzert, wo sich jeder das beste raussuchen kann.

Und das Aufregen über die Beamten geht mir hier auf den Senkel (bin kein Beamter. Von einer aktuell "noch" sehr angenehmen Pension abgesehen, geht es dem Durchschnittsbeamten nicht besser als einem Arbeitnehmer.