urlaubsabgeltung wie berechnet

von
der gast

sehr geehrtes rv team, seid februar 2013 erhalte ich nun erwerbsminderungsrente auf unbestimmte dauer. da ich im öffentlichem dienst angestellt bin und mit diese rentenbescheid mein angestelltenverhältnis ohne kündigung beendet wird, habe ich meinen arbeitgeber um urlaubsabgeltung gebeten.
gesetz dem fall, daß mir ein finanzieller ausgleich zusteht, wie wird er angerechnet? ich bin und möchte korrekt sein und meiner meldepflicht dann nachkommen, weil mein angestelltenverhältnis so lange geruht hat, bis die rente auf unbestimmte dauer gewährt wurde. also nach rentenbeginn würde eine evt zahlung erfolgen.
wie wird das für mich speziell aussehen. die urlaubsabgeltung wird im z.b. mai 2013 gezahlt, ich erhalte keine rente von der rv und im juni 2013 bekomme ich dann wieder meine rente??egal was ode wie viel ich an urlaubsbtretung bekomme? wenn ich überhaupt etwas bekomme??

MfG

von
-/-

Warten Sie doch einfach mal die Abrechung der Urlaubsabgeltung durch Ihren früheren Arbeitgeber ab. Dann gehen Sie mit der Abrechnung nach vorheriger Terminvereinbarung zur nächsten Beratungsstelle lassen sich dort alles in Ruhe erklären.

von
Sucher

Das Thema wurde doch hier ein paar Threads weiter unten ausgiebig besprochen :

http://www.ihre-vorsorge.de/forum.html?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=21521&tx_mmforum_pi1%5Bpageret%5D=1

von
der gast

danke für die schnellen antworten, ich hatte einfach nicht nach anderen beiträgen gesucht.
jetzt habe ich etwas gefunden.

vielen dank