Urlaubsgeld bei Krankenbezug

von
ROHDE

Mich würde einmal interessieren, wie es sich mit Urlaubsgeld verhält. Folgender Sachverhalt.

Ich habe meine Überstunden für Urlaubsgeld in der Firma gesammelt und mir dieses sodann immer zum Urlaub gesamt ausbezahlt lassen. Nun stehe ich im Krankenbezug und mir wurden die gesamten gesammelten Überstunden die als Urlaubsgeld gezahlt werden von der kk eingezogen. Somit habe ich 14 tage selber zahlen müsse und habe kein Krankengeld erhalten.

Die kk sagt, da ich die Std spricht also das Urlaubsgeld monatlich angesammelt habe handele es sich hier nicht um eine sogenannte einmal Zahlung.

Darf die Krankenkasse dies so einfach machen? Ich habe ja für das Urlaubsgeld extra Überstunden geleistet.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Rohde,

Sie haben von Ihrem Arbeitgeber eine Vergütung von Überstunden erhalten. Diese haben Sie sich nicht monatlich, sondern zu einem bestimmten Zeitpunkt insgesamt auszahlen lassen. Es handelt sich somit nicht um Urlaubsgeld, dass unabhängig von Überstunden gezahlt wird.
Insofern handelt es sich hier nicht um eine Einmalzahlung aufgrund von Urlaubsgeld.

von
Rohde

Zitiert von:

Hallo Rohde,

Sie haben von Ihrem Arbeitgeber eine Vergütung von Überstunden erhalten. Diese haben Sie sich nicht monatlich, sondern zu einem bestimmten Zeitpunkt insgesamt auszahlen lassen. Es handelt sich somit nicht um Urlaubsgeld, dass unabhängig von Überstunden gezahlt wird.
Insofern handelt es sich hier nicht um eine Einmalzahlung aufgrund von Urlaubsgeld.

Hallo,

vielen Dank für die Nachricht. Es ist vereinbart, dass die Überstunden monatlich bis zur 96 Std ,omatlich ausgezahlt werden, jede weitere Std wird dem Urlaubsgeld angerechnet. Es ist auch so, dass ich bei Auszahlung des Urlaubsgeldes dieses entsprechend als Urlaubsgeld und zudem in Lohnsteuerklasse 6 versteuern musste. Wäre dies nun das selbe oder wäre es hier anders zu behandeln.

Vielen Dank