UV-Entgelt Versicherungspflicht bei Entgeltumwandlung

von
Sicherheit2013

Guten Morgen,
ich habe ein Problem zum Thema Beitragsplichtiges Entgelt Unfallversicherung.
Der Fall: Der Mitarbeiter erhält ein Jahresbrutto von 36.000 Euro.
Davon zahlt er arbeitnehmerfinanziert 1.200 Euro (12x100E) monatlich in eine Pensionskasse ein. Muss der Arbeitgeber 36.000 Euro zur Unfallversicherung melden
oder das reduzierte Entgelt 34.800 Euro?
Ich habe 2 verschiedene Aussagen von der Berufsgenossenschaft. Was sagt die Rentenversicherung dazu?

Experten-Antwort

Hallo Sicherheit2013,

in welcher Höhe Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung gezahlt werden müssen, hängt von vielen Faktoren ab und kann daher seitens der gesetzlichen Rentenversicherung nicht beantwortet werden. Beispielsweise können sich durch Regelungen in der Satzung der Berufsgenossenschaften unterschiedliche Beitragshöhen ergeben.
Wir empfehlen daher die schriftliche Kontaktaufnahme mit der zuständigen Berufsgenossenschaft, damit Sie eine schriftliche und ggf. anfechtbare Antwort von dort erhalten.