VAG - Kindererziehungszeit

von
Claudia

Hallo,
ich habe im Rahmen eines VAG eine Frage:

Der Ehemann hat während der Ehezeit auf die Anrechnung der Kindererziehungszeiten verzichtet (da gibt es das Formular V800 der DRV, wem die Zeiten zugerechnet werden sollen…). Nun lassen sich beide scheiden. Werden die EP, die sich aus den Kindererziehungszeiten errechnen, bei einem VAG dennoch aufgeteilt, sprich, ist die damalige Erklärung nun beim VAG hinfällig?

Vielen Dank schon einmal vorab für eine Antwort,
Claudia

von
Schade

Wenn es zu einer Scheidung mit VAG kommt, spielt es letztendlich keine Rolle wem die Kindererziehungszeit angerechnet wurde.

Das gleicht sich ohnehin aus.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Claudia,

die Erklärung zu den Kindererziehungszeiten wird durch den Versorgungsausgleich grundsätzlich nicht „hinfällig“. Allerdings werden im Rahmen des Versorgungsausgleich alle in der Ehezeit erworbenen Anwartschaften der beiden Ehepartner miteinander verglichen und ausgeglichen. Dies schließt letztlich auch die von Ihnen erworbenen Kindererziehungszeiten mit ein.