VBL

von
VBL

Kann jemand sagen wie lange die VBL für die Bearbeitung des
Rentenantrages braucht?.

von
Schade

Nein das kann keiner sagen ob das in 2 Wochen oder erst in 3 Monaten über die Bühne ist.

Aber seien Sie mutig und wagen das Unmögliche: nämlich bei der VBL anrufen dort fragen. Die dortigen Ansprechpartner und Telefonnummern erhalten Sioe doch jährlich von dort mitgeteilt.

Was hat man/frau nur früher gemacht als es noch keine Foren und kein Internet gab?

von
suchenwi

Mein unrepräsentativer Erfahrungsbericht:
23.7.2019 VBL bestätigt Antragseingang
(will Scan des DRV-Rentenbescheids)
28.8.2019 VBL erteilt Bescheid

also in meinem Fall gut 1 Monat.

von
VBL

Siehste Du "Schadensfall" es geht doch. Ganz einfache Antwort.

von
Schade

Ja ganz einfache Antwort, die Ihnen aber gar nichts nützt wenn es in Ihrem Einzelfall kürzer oder viel länger dauert.

von
W°lfgang

Zitiert von: VBL
Sag ja.Der geborene Beamte.

...der 'geborene' Beamte - und @Schade hat da vollkommen Recht! - weiß sich/anderen zu helfen und verweist an die direkten Kontakt-Möglichkeiten. Hier für die, die zwar seltsamerweise Internet/Rentenforum finden, aber nicht V B L in die Suchmaschine Ihres Vertrauens eintippen können:

https://www.vbl.de/de/schnelleinstieg_menue/kontakt/

;-)

Gruß
w.
PS: grundsätzlich rd. 1 Monat, wenn alles reibungslos läuft - und nicht etwa wieder ein Software-Update ansteht, dass alles erneut für 6 Monate lahm legt ...

von
Hainer

Bei mir waren es 5 Wochen,

von
VBL

Danke.

Experten-Antwort

In diesem Thread mussten wir Einträge aufgrund von Verstößen gegen außerhalb des Internets eigentlich ganz geläufige Regeln des menschlichen Umgangs löschen. Warum klappt das eigentlich nicht im Netz?

Eine geruhsame Nacht.

Ihr Admin

von
Klarheit

Zitiert von: Moderator/in
Warum klappt das eigentlich nicht im Netz?

Eine geruhsame Nacht.

Ihr Admin

Weil ihr einfach willkürlich Beiträge löscht und zensiert, aber unter anderem die Falschaussagen von einigen Hobbyexperten stehen lasst.
Ihr seid doch selbst dran schuld das hier immer wieder so ein Mist auftaucht!

Einfach mal darüber nachdenken.

Wer im Glashaus sitzt.....

von
Berater

Zitiert von: Moderator/in
In diesem Thread mussten wir Einträge aufgrund von Verstößen gegen außerhalb des Internets eigentlich ganz geläufige Regeln des menschlichen Umgangs löschen. Warum klappt das eigentlich nicht im Netz?

Eine geruhsame Nacht.

Ihr Admin

Statt willkürlich zu löschen, wäre die Expertenantwort, dass in diesem Forum keine Antworten zur Verfahrensdauer bei der VBL gegeben werden können, zielführender gewesen.
Leider muss man in der jüngeren Vergangenheit tatsächlich feststellen, dass Beiträge schnell gelöscht werden, bevor eine klärende Expertenantwort erfolgt.
Da könnte sicher noch einiges verbessert werden.

Allerdings muss man sich bei immer mehr Themen auch fragen, weshalb User glauben, dass diese in einem neutralen Forum beantwortet werden können.
Das beginnt bei Fragen zum Steuerrecht, zur Verfahrensdauer und geht bis hin zu Fragen, die individuelle Kenntnisse eines Vorgangs erfordern, die hier im Forum niemand haben kann, was auch bei objektiver Betrachtung eindeutig zu erkennen wäre.

So können Fragesteller, „Hobbyexperten“ und die eigentlichen Experten sicher noch einiges an ihrem Tun verbessern.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen 3. Advent.

Experten-Antwort

Hallo VBL,

leider kann ich Ihnen im Rahmen dieses Forums keine Angaben zur möglichen Verfahrensdauer bei der VBL machen. Soweit Ihnen die von den anderen Usern bereits dargestellten Erfahrungswerte nicht ausreichen, sollten Sie ggf. direkt Kontakt mit der VBL aufnehmen (siehe hierzu auch Beitrag von „W°lfgang“).