Velängerung

von
Holger

Meine Frage lautet:
Inwiefern wird auf das Alter bei einer weitergewährung der vollen Erwerbsunfähigkeitsrente nach 4 Jahren Rücksicht genommem?
Wird bei einem 35 jährigen genauso entschiedn wie bei einem 57 jährigen mit gleichen Bedingungen? Danke

von
Corletto

Normalerweise SOLLTE das Alter bei der Zuerkennung / Verlängerung einer EM-Rente keine Rolle spielen.

In der Praxis allerdings spielt das Alter aber zumindest indirekt und vor allem in Bezug auf die Zukunftsprognose eine Rolle.

Das bei einem 57 jährigen ein Heilungsprozess - insofern überhaupt zu erwarten ist - länger dauert , als bei einem 20 oder 30 jährigen ist doch völlig klar.

Die Chancen auf eine EM-Rentenverlänegrung sind bei weiter bestehenden Erkrankungen bei einem 57 jährigem demnach höher als bei einem 35 jährigen.

Aber eine Garantie dafür, das die Rente aufgrund des höheren Lebensalters mal eben so verlängert wird, gibt es nicht !

Experten-Antwort

Hallo Holger,

den Ausführungen von Corletto kann ich nur zustimmen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...