Veränderung Stundenverteilung

von
Edith Klein

Zur Zeit arbeite ich als Teilerwerbsgeminderte 4,5 Stunden an 5 Tagen. Ich würde gerne meine 22,5 Stunden an 4 Tagen leisten und einen zusätzlichen freien Tag haben, was mir sicher Entlastung brächte. Gäbe es bei dieser Zeitverschiebung ein Problem bei der Rentenversicherung?

von
Schade

Wohl nicht - bei teilweiser EM kann man ja noch unter 6 Stunden täglich arbeiten, das wären bei 4 Arbeitstagen somit unter 24 Stunden.

Somit sehe ich kein grundsätzliches Problem wenn 22,5 Stunden auf 4 Tage verteilt sind. Bei gleichmäßiger Verteilung sind das deutlich weniger als 6 Stunden, oder?

von
Fortitude one

Hallo Edith Klein,

Sie erhalten die teilweise Erwerbsminderungsrente. D.h. Ihre Leistungsfähigkeit liegt zwischen 3-6 Stunden. Sie könnten also eine Teilzeitstelle bis max. 30 Stunden die Woche absolvieren ohne Ihre Erwerbsminderungsrente zu gefährden.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

Experten-Antwort

Hallo, Edith,

den Beiträgen von Schade und Fortitude One können wir uns nur anschließen. Ihr Restleistungsvermögen liegt bei der angegebenen teilweisen Erwerbsminderung zwischen 3-6 Std. täglich. Ein Veränderung der Arbeitszeit, wie Sie sie dargestellt haben, würde immer noch den Möglichkeiten entsprechen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.