< content="">

Verbeamtung

von
Angestellter

Guten Tag,

ich bin seit ca.33 Jahren als Angestellter tätig.Nun habe ich meiner Rentenauskunft der DRF Bund entnommen,dass ich mit 65 + 9 Monaten in den Altersruhestand treten kann.Mei dann zu erwartende Rente wir ca.bei 1000 Euro und etwas liegen.Nun habe ich mir überlegt,ob ich mich nicht verbeamten lassen soll.Der Grund hierfür ist,dass mein Kollege,welcher Beamter ist in der vergleichbaren Entgeltgruppe eine viel höhere Pension erwarten kann.An wen muss ich mich da wenden,um in den Genuss der Pension zu kommen?Isr das ein langes Verfahren?
Vielen Dank für Ihre Hilfe

von
Anke

Man kann nicht einfach als Angestellter den Status wechseln und Beamter werden. Sie müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen und vor allem muss Sie Ihr Dienstherr als Beamter ernennen.

Am besten lassen Sie sich die Einzelheiten von Ihrer Personalabteilung erläutern

von
maja

Wenn eine Verbeamtung so einfach wäre, dann würde es in Deutschland wohl nur noch Beamte geben und keine Angestellten mehr!
Sie können nicht einfach vom Angestellten zum Beamten wechseln.

von
Anke

Ein Beamter zahlt aber nicht in dasselbe System ein wie Sie. Der Beamte bekommt seine Pension nicht von der DRV.
Ich empfehle Ihnen sich diesbezüglich von Ihrem Arbeitgeber beraten zu lassen, da es ganz allein an diesem liegt, ob er Sie als Beamter ernennt oder als Angestellter beschäftigt.

Nur zur Kenntnis, ich war während meiner Ausbildung Beamtin und bin jetzt Angestellter, da ich nicht weiter ernannt wurde. Alles beim selben Arbeitgeber. Ganz so einfach ist es leider nicht, wie Sie es sich wünschen.

von
Angestelletr

Hallo Frau Maja,

danke für Ihre Antwort.Aber!Wieso geht das nicht si wie ich mir das denke?Wieso sagen Sie dann würde es nur noch Beamte in Deuschland geben?Bringt es denn tasächlich so viele Vorteile für mich wenn ich Beamter werde?laut meinen verbeamteten Kollegen sind die Vorteile nicht so sehr gross.

Vielen Dank

von
?

Soll das ein Witz sein???

von
User

Was haben Ihre RV-Beiträge mit der Verbeamtung zu tun?

Die Pension die ein Beamter bekommt, erhält er nicht von der gesetzlichen Rentenversicherung, sondern aus einem eigenen Versorgungssystem. Das bitte nicht verwechseln, das sind zwei strikt getrennte Systeme.

Die Beiträge zum gRV-Träger haben keine direkte Auswirkung auf die Pension eines Beamten.

von
Angestellter

Sehr geehrte/r Frau Herr ?,

Warum sollte dies ein Witz sein?Ich muss doch auch schauen wo ich mal bleibe.Dann ist dies eine Überlegung von mir Wert.Oder?

Vielen Dank

von
Angestellter

Hallo User,

danke für Ihre Nachricht.Ich zahle Beiträge aus meinem Einkommen.Das meinte ich mit meinen Beiträgen zur DRV.Woraus zahlt der Beamte bez.wer zahlt die Pension des Beamten einmal.Das ist mir nicht klar.Daher fragte ich.Iergendwoher müssen ja auch die Pensionen entstammen.Warum eigentlich Renten und Pensionen?Warum nicht für alle die gleiche Leistung?

Danke

von
Schade

lieber Angestellter, sind Sie wirklich so blöd oder tun Sie nur so?

Ihre Frage nach einer Verbeamtung kann Ihnen nur Ihr Arbeitgeber und sonst niemand beantworten.

Also gehen Sie zur Personalstelle und fragen nach, statt hier im Forum zu nerven!

Stammtischdiskussionen führen zu nichts.

von
Fake

Spaß am trüben Mittwoch im Sommerloch.

von
dieter

Wenn Sie das nicht wissen, wie wollen Sie dann Beamter werden ??

von
Angestellter

Hallo,

Ihre Antwort bez.Frage ist eine frechheit gegenüber jedem Beamten.Das klingt doch so:&#34;Beamte sind dumm und wissen nichts&#34;!Das ist unglaublich was Sie da von sich geben.Ich möchte einfach noch etwas dienlich sein.

Danke

von
Angestellter

Guten Tag,

also beleidigen muss ich mich ja wohl von Ihnen nicht lassen!Ich habe anständig gefragt und erwarte demnach auch eine solche Antwort.Ich verbiete mir mich als blöd zu bezeichen.Auch wenn ich in einer Behörde arbeite muss ich noch lange nicht blöd sein!

Danke

von
Angestellter

Hallo,

was ist denn nun wieder ein Fake?Können sie kein deutsch oder wollen Sie nicht?Deutsch ist immer noch die Amtssprache in unserem Haus.

Danke

von
Angestelletr

Guten Tag,

ich finde es seltsam,dass bisher keiner auf meine Frage eingegangen ist,warum es Beamten besser geht als Arbeitern und Angestellten.Dies wurde bisher von jedem Antworter ausgelassen.Warum eigentlich?

Gruss

von
?-?

ich habe gedacht das wäre Vorraussetzung

Experten-Antwort

Liebe Leser,

dem Tipp von Anke ist nichts hinzuzufügen. Ob es sich ein Wechsel &#34;lohnt&#34;, kann der Dienstherr sagen. Der ist auch der richtige Ansprechpartner in der Frage, ob ein Wechsel überhaupt möglich ist.

Wir haben den Rest der Diskussion gelöscht, weil einige meinten, dass sie persönlich werden müssen.

Bitte Forenregeln beachten!

Viele Grüße
Ihre Redaktion.

von
Angestellter

Hallo Redaktion,

vielen Dank für Ihre Anteilnahme.Ich denke,wenn diese persönlich werdenden Antworten auf meine Frage von Beamten kam,muss ich mir nochmals überlegen ob ich mich überhaupt verbamten lassen will.

Vielen Dank wehrte Redaktion

von
Wissender

Machen Sie es mal nicht nur an dem ihnen dann ausgezahlten Rentenbetrag fest. Schließlich sind sie über die Rente auch Kranken- und Pflegeversicherte; ein Ruhestandsbeamter muss die Kranken- und Pflegeversicherung erst noch von der ausgezahlten Pension zahlen und die Beträge dafür sind im Alter auch nicht gerade gering. Erst nach Abzug dieser Kosten sollte hier ein Vergleich der Zahlbeträge erfolgen.