Verbot von Wahlleistungen

von
Schiff

Laut der Rehaklinik, in welcher private Wahlleistungen angeboten werden, ist es dem Haus durch die Deutsche Rentenversicherung verboten, über eine Zusatzversicherung , welche diese Kosten übernehmen würde ,Wahlleistungen hinzuzubuchen. Auch ist es nicht gestattet, selbst ein Zimmer oder Zusatzleistungen zu bezahlen.

von
Iss so

Dieser noch nicht so alte Beitrag unter dem folgenden Link sollte das aufklären:

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/private-zusatz-und-wahlleistungen-waehrend-drv-reha.html

Experten-Antwort

Hallo Schiff,

die Rehabilitationseinrichtung erbringt für die Versicherten der Deutschen Rentenversicherung individuell ausgestaltete Leistungen zur medizinischen Rehabilitation auf der Grundlage eines strukturierten Rehabilitations- und Therapiekonzeptes sowie der vereinbarten Strukturanforderungen. Darüber hinausgehenden und gesondert zu zahlenden Leistungen – zum Beispiel Chefarztbehandlung, weitergehende Therapiemaßnahmen oder spezielle diagnostische Angebote – ist nicht zulässig. Ebenso unzulässig ist das Angebot einer sog. Komfortzimmerunterbringung.