< content="">

verdienstausfall bei reha

von
Thorsten

Guten Tag,
ich habe ein Problem und brauche Hilfe. Vor ca. 2 Jahren hatte ich einen Bandscheibenvorfall. Ich bin Maurer und habe eine Kur beantragt. Diese ist mir auch bewilligt worden. Ich bin auch gefahren, stehe aber vor dem Problem, da ich nicht krankgeschrieben war, bekomme ich kein Krankengeld.
Was soll ich jetzt tun??
Wer bezahlt mir den Verdienstausfall??

von
Chris

Krankengeld erhalten Sie auch nicht, wenn die Rentenversicherung der Leistungsträger war.

Entweder zahlt der Arbeitgeber Ihnen Entgeltfortzahlung oder die Rentenverischerung Übergangsgeld. ÜG wird gezahlt, wenn Arbeitsunfähigkeitszeiten wegen derselben Erkrankung im letzten halben Jahr vorhanden waren und die Entgeltfortzahlung von 6 Wochen erschöpft ist.

von
Nix

Rufen Sie Ihre Krankenkasse an und geben Sie die Faxnummer des Sachbearbeiters Ihrer Deutschen Rentenversicherung durch.
Man solle schnellstmöglich die Verdienstbescheinigung, aus welcher das Krankengeld berechnet wurde, rüberfaxen.

Anschliessend wird Ihr Übergangsgeld von der Deutschen Rentenversicherung berechnet.
Bei unser DRV wird das Übergangsgeld am Ende der Massnahme ausgezahlt, wenn Sie keine Verlängerung erhalten haben, denn dann wird auch ein Vorschuss z.B. nach 3 Wochen Reha gezahlt. Der Rest am Ende.

Viele Grüsse
Nix

Experten-Antwort

Nach zwei Jahren fällt das Problem erst auf!!! Entweder erhielten Sie Lohnfortzahlung oder Sie haben Anspruch auf Übergangsgeld. Bitte entweder beim Arbeitgeber oder der DRV nachfragen.