< content="">

Vergleich

von
Hans

Nach einer Klage wurde ein Vergleich über eine volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit abgeschlossen. Allerdings hat mir der RV-Träger im Vergleichsangebot nicht mitgeteilt, dass ich auch eine Altersrente für Schwerbehinderte 6 Monate früher haben kann. Welche Wirkung hat der Vergleich? Hätte man mich auf diese Möglichkeit nicht v o r Abgabe des Vergleichsangebots darauf hinweisen müssen? Welche Möglichkeiten habe ich jetzt?

Experten-Antwort

Ihre Problematik hätte in einem Rentenberatungsgespräch vor dem Antrag auf EM-RT geführt werden müssen. Im Vergleichsangebot kann man nur auf die EM-RT eingehen. Wenn Sie ohne Vergleich eine günstigere Rente erhalten können, verzichten Sie auf den Vergleich und beantragen die günstigere Rente.

von
Hans

Habe ich vergessen zu erwähnen: Der Antrag auf EM war bereits 2007 und wurde 2010 verglichen. Ich bin aber bereits 2009, also im laufenden Verfahren, 60 Jahre geworden. Wenn ich jetzt einen neuen Antrag stelle, habe ich doch Probleme mit dem Rentenbeginn.

Experten-Antwort

Ja, da hben Sie ein Problem. Und, wenn Sie den Vergleich nicht annehmen, haben Sie evtl. Einbußen, da Sie ja rückwirkend Rente erhalten (vermutlich von 2007 an). Ich würde zu einer Beratungsstelle gehen!

von
Elisabeth

Hast du den Vergleich schon unterschrieben?