Verkürzte Antrag

von
Miso

Hallo,

Ich Weiss, dass keiner hier gross was sagen kann, wie lange es on rentenantrag bis Bescheid dauert.

Aber da ich keine Erfahrungswerte zum verkürzten Antrag auf volle EM Rente finde, frage ich mal hier.

Teilweise EM Rente seit 2012, 5x in Reha, letzter rehabericht von 202 stellt Leistungsfähigkeit unter 3 st sowohl im Job als auch auf dem allg. Arbeitsmarkt fest.

Und Februar mit Mitarbeiter der drv verkürzten Antrag gestellt.

Eingangsveestatigung sowie Formulare für kk und AG erhalten und ausgefüllt vor Wochen zuruckge
sandt. Seither tut sich gar nichts mehr.

AG fragt auch schon. Seit letzten Herbst bin ich AU.

Ich will ja die Sachbearbeiter nicht mit nachfragen nerven, aber ist das normal?

von
Siehe hier

Hallo Miso,

Sie sollten keine Hemmungen haben, die Sachbearbeiter Ihrer zuständigen DRV mit Rückfragen zu nerven. Nur dort liegt Ihre Akte vor und kann deshalb eine Verzögerung/nächste Schritte notwendig etc. beantwortet werden.
Hier im Forum ist nur ein großes Rätselraten möglich.

Also ran ans Telefon morgen und dort direkt nachfragen! :-)

von
W°lfgang

Zitiert von: Miso
sowie Formulare für kk und AG erhalten und ausgefüllt vor Wochen zuruckgesandt. Seither tut sich gar nichts mehr.

Hallo Miso,

erst vor WOCHEN?

Na Sie sind ja optimistisch - wenn Sie von 3-6 MONATEN sprechen würden, hätten Sie Grund unruhig zu werden.

Wie lange vor Ende der teilweisen EM-Rente haben Sie denn den Weiterzahlungsantrag gestellt/kürzer als 6 Monate vor Ablauf?

Gruß
w.
Nebenbei: wir befinden uns immer noch in der Corona-Krise mit verzögerten Arbeitsabläufen! Da können Sie ihren Sachbearbeiter nur 'nerven': "wie lange dauerst noch/Sie haben doch sonst nichts zu tun ;-)" – das Forum ist da keine Hilfe.

von
Miso

Zitiert von: W°lfgang
Zitiert von: Miso
sowie Formulare für kk und AG erhalten und ausgefüllt vor Wochen zuruckgesandt. Seither tut sich gar nichts mehr.

Hallo Miso,

erst vor WOCHEN?

Na Sie sind ja optimistisch - wenn Sie von 3-6 MONATEN sprechen würden, hätten Sie Grund unruhig zu werden.

Wie lange vor Ende der teilweisen EM-Rente haben Sie denn den Weiterzahlungsantrag gestellt/kürzer als 6 Monate vor Ablauf?

Gruß
w.
Nebenbei: wir befinden uns immer noch in der Corona-Krise mit verzögerten Arbeitsabläufen! Da können Sie ihren Sachbearbeiter nur 'nerven': "wie lange dauerst noch/Sie haben doch sonst nichts zu tun ;-)" – das Forum ist da keine Hilfe.

Vor welchem Ende der teilweisen EM Rente, bitte? Ich hab die bis Altersrente. Und zwar von Anfang
an.

Und ich weiss, dass wir noch corona haben, denke aber nicht, dass deshalb nichts geht. Auf jedem dDorfrathaus läuft mittlerweile der Alltag wieder an. Ausserdem glaube ich nicht, dass das Virus wieder verschwindet...

Hatte der Berater bei der drv mir gesagt, dass diese zwei Formulare noch benötigt werden, hatte ich das ja auch schon früher veranlassen können. Ich war, naiverweise, davon ausgegangen, dass man mir das bei der drv schon richtig sagt.

von
Berater

Wie Sie schon an den bisherigen Antworten gemerkt haben, kann man Ihnen hier im Forum nicht helfen, da hier niemand die BearbeitungSituation Ihres Falles kennt.
Sie können Sich nur selber an Ihren zuständigen Rententräger wenden und dort den Sachstand erfragen. Dies geht telefonisch, per Fax oder E-Mail und postalisch. Bleiben Sie hartnäckig, dann werden Sie auch Ihre Informationen erhalten.

von
Miso

Ja, das ist mir schon klar, da mir aber noch keiner untergekommen ist, der diesen Antrag gestellt hat, wollte ich einfach Erfahrungswerte bekommen.

Experten-Antwort

Hallo Miso,

zunächst möchte ich feststellen, dass bei einem „verkürzten Antrag“ auf eine EM-Rente nicht grundsätzlich zu erwarten ist, dass dieser eine kürzere Bearbeitungsdauer aufweist, als ein „normaler Antrag“ auf Erwerbsminderungsrente. Der Begriff „verkürzter Antrag“ bedeutet hier lediglich, dass das Antragsformular kürzer gestaltet ist und weniger Fragen beinhaltet, da dem Rentenversicherungsträger aufgrund des laufenden Rentenbezugs bereits Informationen vorliegen, die nicht erneut abgefragt werden müssen.

Wie lange das Verfahren in Ihrem konkreten Einzelfall dauern wird, kann ich im Rahmen dieses Forums jedoch nicht beantworten. Dies hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab und ist damit von Einzelfall zu Einzelfall sehr unterschiedlich. Eine Verfahrensdauer von mehreren Wochen/Monaten ist aber prinzipiell nicht ungewöhnlich. Letztlich kann ich Ihnen hier auch nur empfehlen, im Zweifel direkten Kontakt mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger aufzunehmen und dort nach dem aktuellen Verfahrensstand und der voraussichtlichen Bearbeitungsdauer zu fragen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.2020, 09:46 Uhr]

von
Miso

Habe angerufen und erfahren, dass bei mir, mal wieder, umfangreiche Berechnungen nötig sind, ich aber Ende 07/anfang 08 bescheid bekame

von

Zitiert von: Miso
Habe angerufen und erfahren, dass bei mir, mal wieder, umfangreiche Berechnungen nötig sind, ich aber Ende 07/anfang 08 bescheid bekame

Na sehen Sie. So sind Sie wieder etwas schlauer. :-)

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.