verlängert Reha mein ALG1 Anspruch?

von
weißnicht

Hallo.
Ich habe von 12 Monaten noch 8 Monate ALG1 Anspruch.
Bin aber zur Zeit in Krankengeld (ohne Job) und bin krankgeschrieben.
Ein Reha (teilhabe am Arbeitsleben) läuft.

Meine Frage:
Wenn meine Krankschreibung (KG oder Übergangsgeld) und die Beareitungszeit Reha bzw. durchführung (evtl. Umschulug etc.) über 12 Monate dauert, wie wirkt sich das auf mein ALG1-Anspruch aus?
Bleibt es bei 8 Monaten? Oder evtl. eine Aufstockung wieder auf 12 Monate?
Wie wird soetwas geregelt???

Danke

von
weißauchnicht

aber ich schlage Ihnen vor diese Frage den Mitarbeitern der Agentur für Arbeit zu stellen - das dürfte doch eher deren Kompetenz betreffen :)

Lassen Sie etwa beim Bäcker Ihre Schuhe reparieren?

von
Karl Otto

Ja,denn es werden bei Krankengeld und Übergangsgeld Zahlungen auch Beiträge zur Alo Versicherung abgeführt.
Ein KG Bezug über 78 Wochen bringt 8 Monate weiteren Alg 1 Bezug.

Experten-Antwort

Bitte, stellen Sie diese Frage bei Ihrer Agentur für Arbeit.

von
Elfie

Mit Krankengeld wird auch Arbeitslosenversicherung gezahlt. Also wird auch ein Anspruch auf ALG 1 aufgebaut.

Mit Übergangsgeld wird meines Wissens keine Arbeitslosenversicherung gezahlt. Also wird kein Anspruch auf ALG 1 aufgebaut.

von
weiß es

Krankengeld - ab 12 Monate Bezug !- schafft einen neuen Anspruch auf ALG 1.

Übergangsgeld schafft nur in der Medizinischen Reha Alg1-Anwartschaft, nicht in der Beruflichen Reha.