verlängerung ALG I

von
petra

hallo,
meine frage, bin mit 60 jahren ab 01.04.2007 in die arbeitslosigkeit mit einen anspruch von 18 monaten, bekomme ich die von der bundesregierung neu
beschlossenen 2 jahre auch
mit frdl. grüßen
petra

von
Ruth

Hallo Petra,

im Bundestag beschlossen ist:
"Für Erwerbslose, die 58 Jahre oder älter sind, soll die Bezugsdauer auf 24 Monate angehoben werden, für 55-Jährige auf 18 und für 50-Jährige auf 15 Monate. Voraussetzung sind Vorversicherungszeiten zu Beginn der Erwerbslosigkeit zwischen 30 und 48 Monaten. Derzeit wird das ALG I bis zu zwölf Monate, für über 57-Jährige für maximal 18 Monate bezahlt."

D.h. wohl Ja ;-)

Aber:
"Noch ist unklar ist, wann genau die Neuregelung in Kraft tritt." ;-)

Gruß, Ruth

von
Falsches Forum

Dies ist ein Forum der deutschen RENTENversicherung.

von
Forum

Und trotzdem erhielten Sie Antwort von einer netten Userin!

von
Schiko..

Die weitreichende bezugsdauer wurde zum 31.1.06
eingestellt. Bis zu dieser zeit galt für 55/ 56 jährige
26 monate, ab 57 sogar 32 monate.

Seit 1.02.2006 gilt 12 monate, ab 55 jahre aber 18
monate.
Schleierhaft, warum bei der neuen regelung die montags
beschlossen wurde, auch als neuerung ab 55 jahre wieder
18 monate als neuerung genannt wird.
Da braucht man sich nicht wundern , wenn laien dies so
weiter erzählen.

Solche veröffentlichungen verunsichern bevölkerung und
wahlvolk, muss das sein ?

Mit freundlichen Grüßen.

von
Ruth

Petra,

hier die Orginal-Nachricht, direkt von der Bundestagspresse-Stelle ;-)

"Am Freitag, dem 16. November 2007, verhandelte der Bundestag in einer 75-minütigen Debatte über die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung und die Bezugsdauer von Arbeitslosengeld I für Ältere. Am Ende verabschiedeten die Abgeordneten die Gesetzesänderung 16/674. So können Arbeitnehmer ab 50 Jahre ab Januar 2008 15 Monate Alg I beziehen, wenn sie zuvor 30 Monate lang in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben. Über 55jährige erhalten 18 Monate Alg I, wenn sie vorher drei Jahre lang Versicherungsbeiträge gezahlt haben. Ab 58 Jahren verlängert sich die Bezugszeit auf zwei Jahre."

Gruß, Ruth

von
Schiko.

Sehr verehrte Frau Ruth,

natürlich sind auch mir diese ausführungen der
politik bekannt. Oberflächlich betrachtet stimmt auch
diese aussage.

Nur, dafür können sie nichts, die 18 monate sind halt
schon ab 1.2.2006 gesetz.

Bringe ihnen ein anderes beispiel von dieser woche, die
absenkung des arbeitslosenbeitrages auf 1,65 für den
hälfteanteil.
Was erklären die politiker, durch dies absenkung erhält
der durchschnittsverdiener aufs jahr bezogen im jahr
440 mehr netto.
Es ist sogar mehr, wenn als vergleichszahl 3,25% AN.
beitrag herangezogen werden.
Differenz- 3,25 zu 1,65 sind 1,60 % einsparung.
Bezogen für den vorläufig angenommenen durch-
schnittsverdienst von 29.488 x 1,60% sind es tat-
sächlich sogar 471,81 einsparung.

Nur, auch diese darstellung ist falsch, ausgehend von 3,25%
wurde ja der beitrag in schritten bereits gesenkt.
Demnach wirkt sich doch die senkung wesentlich geringer
aus. Es sind doch jetzt schon nurmehr 2,10 %, somit erneut
mit 0,45% weniger aus 29.488 132,70 einsparung.

Solche darstellungen treffen genau die antrittsrede des neuen,
hamburger bundesratspräsidenten.
Kann mit vorstellen, dieser eintrag wird gelöscht wollte mir
nur mal luft verschaffen.

Habe ja auch per E-mail 6 abgeordnete unterschiedlicher
parteien dies vorgetragen.

Mit freundlichen Grüßen.

von
nizza2002

Meine Frage:

Bin seit dem 01.10.2007 arbeitslos und habe die 58er-Regelung gewählt. Habe zur Zeit einen Arbeitslosengeldbezug von 18 Monaten. Komme ich automatisch in den Genuss von 24 Monaten Arbeitslosengeldbezug aufgrund der Neuregelung?

Gruß nizza2002

von
Schiko.,

Ich meine ja.

Ihr eintrag - sie sprachen ja
von 18 monaten- wäre doch
gelegenheit gewesen den tatbestand von 18 monaten
ab 55(alte regelung) hier zu
bestätigen.

Präxisfälle sind für unter-
schiedliche meinungen die
beste medizin.-

MfG.

von
nizza2002

Leider habe ich mein Alter vergessen - ist für die Beantwortung meiner bereits gestellten Frage wichtig. Ich bin 61 Jahre bei meiner ab dem 01.10.2007 eingetretenen Arbeitslosigkeit.
Sorry.

Mfg nizza2002

von
Ruth

Hallo Schiko, Sie hatten mit Ihrem Einwand vollkommen recht, Danke für den Hinweis.

Mein Posting mit der News der Pressestelle des Bundestages im Original war auch nicht an Sie gerichtet, sondern war für Petra gedacht wegen "Ab 58 Jahren verlängert sich die Bezugszeit auf zwei Jahre." ;-)

Gruß, Ruth

Experten-Antwort

Verlängerung ALG I

Den Ausführungen von Ruth und Schiko wird zugestimmt. Ob sich bei bestehender Arbeitslosigkeit und Arbeitslosengeldbezug die Bezugsdauer automatisch verlängert oder dies erneut zu beantragen sein wird, kann derzeit nicht gesagt werden, da das Gesetz hierzu noch nicht verabschiedet ist. Daher sollte jeder nach in Kraft treten der neuen gesetzlichen Regelung ggfs. die Verlängerung seines Anspruches bei der Agentur für Arbeit beantragen, sollte die Verlängerung nicht eindeutig geregelt sein und von den Agenturen für Arbeit dies auch automatisch mitgeteilt werden.