Verlängerung / Berufliche Reha

von
Emma

Hallo
ich befinde mich momentan in einer Fortbildung (12 Wochen), die mir im Rahmen einer LTA genehmigt worden ist, zunächst wollte man mich in ein Integrationsdienst reinstecken, ich konnte jedoch meine Beraterin davon überzeugen, dass eine Fortbildung in meinem Beruf das Beste für mich ist, da ich dadurch wieder relativ schnell nach 1 Jahr Krankheit wieder ins Berufsleben zurückkehren kann.
Die Fortbildung dauert noch 1 Monat, und die erste Prüfung (Zertifizierung) SAP-Bereich habe ich bereits bestanden.
Ich würde gerne die Fortbildung um einen zusätzlichen Kurs / Modus verlängern (1 Monat länger), das würde meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich erhöhen, da ich mehr Themen abdecken könnte. Die Kosten für die Verlängerung betrugen ungefähr nur 1800 EURO + mein Übergangsgeld. Wie sind meine Chancen, diese Verlängerung durchzukriegen, wie kann ich am besten argumentieren? Die Berufliche Reha (LTA) wurde mir bis zum 31. März genehmigt, da endet nämlich diese Fortbildung, kann sie einfach verlängert werden, oder müsste ich komplett einen neuen LTA Antrag stellen?
Vielen Dank für Eure Rückantworten!

von
KSC

Besprechen Sie das mit Ihrem Rehaberater, bzw. beantragen das was Sie wünschen schriftlich.
Ob man Ihnen dann nochmals Formulare zuschickt und wie entschieden wird, weiß hier im Forum niemand.

Wenn es abgelehnt werden würde, können Sie immer noch überlegen ob Sie den Zusatzkurs selbst finanzieren. 1800 € in eine berufliche Chance für den Rest des Arbeitslebens zu investieren, sollte auch eine Überlegung wert sein.

Experten-Antwort

Hallo Emma,

ob die Kosten für einen zusätzlichen Kurs/Modus übernommen werden, entscheidet Ihr Kostenträger bzw. Ihre Reha-Beraterin. Sie sollten Ihren Wunsch daher zeitnah mit Ihrer Reha-Beraterin/Reha-Berater besprechen.